Stadt Kempen: Martinszug in Tönisberg: Karl Rögels reitet voran

Stadt Kempen: Martinszug in Tönisberg: Karl Rögels reitet voran

Karl Rögels als St. Martin reitet am morgigen Freitag, 17. November, mit seinen beiden Herolden Werner Rögels und Johannes Doekels beim Martinszug durch Tönisberg. Von der Niederrheinstraße aus ziehen die Schulkinder mit ihren bunten Fackeln ab 17.30 Uhr über die Moränenstraße, den Feldweg und Klaßweg. Am katholischen Kindergarten schließen sich die Kinder der beiden Kindergärten an. Weiter führt der Zugweg über die Bergstraße, an Haus Padenberg, Vluyner Straße, Rheinstraße, Neufelder Straße, Ryckenweg, Rheinstraße, Helmeskamp bis zum Erprathsweg. Die Anwohner werden gebeten, ihre Fenster durch Lichter und Fackeln zu schmücken. Die musikalische Begleitung übernehmen traditionell das Trommlercorps der Freiwilligen Feuerwehr Tönisberg, das Trommlercorps aus Nieukerk und erstmals der Musikverein St. Hubert. Die Ortsgruppe Kempen des DRK sowie die Freiwillige Feuerwehr Tönisberg werden wie immer für Ordnung und Sicherheit sorgen. Auf der Wiese hinter der Turnhalle wird abschließend das Martinsfeuer abgebrannt und die Mantelteilung dargestellt.

Mit Ausnahme der Grundschüler haben alle Kinder aus Tönisberg vom 2. bis zum 15. Lebensjahr von den Sammlerinnen ein Kärtchen erhalten, das ab 16 Uhr (bis 19 Uhr) in der Verbindungshalle der Grundschule gegen eine Martinstüte eingetauscht werden kann. Die Kinder der Kindergärten erhalten ihre Tüte persönlich vom St. Martin in der Turnhalle überreicht, die Grundschüler finden die Tüten in ihren Klassenräumen. Die Senioren erhalten bereits am Vormittag eine Tüte nach Hause gebracht.

(rei)