1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Malteser in Grefrath werben für ihre Dienstleistungen

Pärchen zieht von Tür zu Tür : Grefrather Malteser werben für ehrenamtliche Dienste

Die Werber des Malteser Hilfsdienstes möchten die Grefraher Bürgerinnen und Bürger für die ehrenamtlichen Dienste der Malteser sensibilisieren. Deren Angeboten waren während der Lockdown-Zeiten besonders gefragt.

Wer möchte die Malteser-Dienste in Grefrath unterstützen? Ab sofort sind wieder Werber des Malteser Hilfsdienstes in Grefrath unterwegs und rühren die Werbetrommel. Das Pärchen in Malter-Dienstkleidung, das jetzt von Haus zu Haus zieht, kann sich ausweisen. Die Werber sind durchgeimpft und halten mit Blick auf Corona die Abstands- und Hygieneregeln ein. Der Hilfsdienst möchte über die Kampagne die Bevölkerung sensibilisieren für seine ehrenamtlichen Dienste. Geld dürfen die Werber nicht annehmen. Wenn Bürgerinnen und Bürger etwas spenden wollen, ist dies direkt bei den Maltesern möglich: Malteser Grefrath, Verwendungszweck Mitgliederwerbung, Konto DE09 3205 0000 0006 0033 13.

Insbesondere nach den harten Lockdowns sind die Angebote des karitativ engagierten Vereins in Grefrath gefragter denn je, beispielsweise in der ambulanten Hospizarbeit, in der Trauerarbeit, beim Menüservice „Essen auf Rädern“ und bei der Vermittlung des Hausnotrufs. Aber auch für Hilfstransporte ins Ausland und Wallfahrten für Menschen mit Behinderung setzt sich der katholische Sozialverein ein.

  • Die Grefrather SPD vergab den Kulturpreis,
    Kreativität und Engagement in Corona-Zeiten : Grefrather Kulturpreis geht an Martinsvereine
  • Gratulanten und Preisträger (v.l.n.r.): Christoph Dammermann,
    Erfolgreich im Wettbewerb „Willkommen Heimatshopper“ : Erste Plätze für Händler in Grefrath und Kempen
  • Bürgermeister und selbst Feuerwehrmann Stefan Schumeckers
    Jahreshauptversammlung in der Albert-Mooren-Halle : Grefrather Wehr hatte 2020 mehr als 110 Einsätze

Geplant ab 2022 sind Rikschafahrten sowie eine Behindertenwallfahrt nach Rom“, berichtet der Ortsbeauftragte Lothar Kemski und bittet um Unterstützung der Grefrather Malteser-Anliegen. „Wer den Maltesern also etwas Gutes tun will, sollte Fördermitglied werden und beispielsweise fünf Euro im Monat spenden“, betont Lothar Kemski. Neben Alt-Grefrath klopft das Malteser-Pärchen auch in den Ortsteilen Oedt, Mülhausen und Vinkrath an die Türen und wirbt für den ehrenamtlichen Einsatz.

Kontakt: Malter Hilfsdienst, Mülhausener Straße 29, 47929 Grefrath, Ruf 02152 9590410.

(RP)