Stadt Kempen: Malteser Hilfsdienst gut aufgestellt

Stadt Kempen : Malteser Hilfsdienst gut aufgestellt

Stadtbeauftragter Frank Lange berichtet bei der Mitgliederversammlung über die vielfältigen Aktivitäten. Für den Menüservice gibt's viele Neukunden.

Eine positive Bilanz der Arbeit des Kempener Malteser Hilfsdienstes hat bei der Stadtverbandsversammlung in der Geschäftsstelle der Stadtbeauftragte Frank Lange in seinem Geschäftsbericht für 2017 gezogen. Der Maltser-Hilfsdienst hat in Kempen etwa 3000 Mitglieder.

Für den Menüservice, der Kunden in Kempen und Umgebung, auch in Viersen und Dülken, täglich mit einer warmen Mahlzeit beliefert, konnten viele Neukunden gewonnen werden. Der Stadtbeauftragte hob insbesondere auch das Agapemahl hervor, das seit drei Jahren jeweils am Gründonnerstag stattfindet und 2019 in Willich ausgerichtet werden soll.

Eine Besonderheit im Angebot der Kempener Maltesern ist der Behindertenfahrdienst. "Mit 19 Linien bieten wir in Kempen den größten Fahrdienst in der Diözese Aachen an", betonte Lange. Zudem wurde rund 345 Bürgern durch zusätzliche Einzelfahrten eine individuelle Freizeitgestaltung ermöglicht. Von der Kleiderkammer wurden 2017 rund 1230 Bedürftige mit gespendeter Kleidung versorgt. Derzeit sind wölf Kleidercontainer der Malteser im Raum Kempen zu finde, zusätzliche Container sind geplant.

Ein weiterer Aufgabenbereich der Kempener Malteser ist der Sanitätsdienst. 62 Veranstaltungen wurden im vergangenen Jahr von ehrenamtlichen Helfern betreut, darunter Reit- und Judoturniere sowie Bürgerfeste. Ebenso zählt die Betreuung der Heimspiele von Borussia Mönchengladbach mittlerweile zur festen Aufgabe der Ehrenamtler.

Im Bereich der Ausbildung sind die Malteser mit verschiedenen Kursen im Bereich "Erste Hilfe" gut aufgestellt. Besonders erfreulich ist auch die Entwicklung des Hospizdienstes. Im vergangenen Jahr wurde der zweite Lehrgang zur Hospizbegleitung abgeschlossen, so dass aktuell 14 Ehrenamtlerinnen dafür zur Verfügung stehen.

Frank Lange dankte allen aktiven Mitgliedern für ihren Einsatz. Nach dem Finanzbericht durch den Geschäftsführer Jan Galli und den Bericht der Kassenprüfer gab es Neuwahlen. Dabei wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Drei Malteser-Mitglieder wurden besonders geehrt. Antonia Simon hat im vergangenen Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich "Ausbildung" erfolgreich abgeschlossen und erhielt dafür eine Urkunde, die ihre Berufung zur Ausbildung bestätigte. Ebenso erhielt Stephan Ritter seine Ernennung zum Ausbilder. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Kassenprüfer Reinhard Kollers ausgezeichnet.

(rei)
Mehr von RP ONLINE