1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Stadt Kempen: "Locke" kommt vom Duesberg-Gymnasium

Stadt Kempen : "Locke" kommt vom Duesberg-Gymnasium

Die Klasse 8 b der Kempener Schule drehte gestern einen Werbespot für das neue Kinderbuch des Sportmoderators Ulli Potofski.

"Bist du Locke?" — die Frage von Ulli Potofski, kaum dass der Sportmoderator den Musikraum des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums (LvD) betreten hat, geht an den einzigen Schüler, auf den der Name aufgrund seiner blonden Lockenpracht zutrifft. Der 14-jährige Maurice Kok hat kaum genickt, da deutet Fernsehmann Potofski auf eine schlanke junge Frau hinter sich. "Wenn du Locke bist, ist das deine Freundin", fügt er hinzu. Lachende Gesichter bei allen und die erste große Aufregung ist durch den lockeren Einstieg sichtlich gesunken. Schließlich passiert es nicht alle Tage, dass eine gesamte Klasse eines Gymnasiums in einem Fernsehsport mitwirkt und einer der Schüler darin sogar die Hauptrolle spielen darf.

Maurice verdankt dies Hans-Jürgen van der Gieth vom Buchverlag Kempen. Der kennt den 14-Jährigen. "Wir haben für einen Fernsehwerbespot für das neue Kinderbuch von Ulli Potofski einen Jungen gesucht, der — wie die Hauptfigur im Buch — einen richtigen Lockenkopf hat. Als Locke, wie der Junge im Buch heißt, fiel mir sofort Maurice ein", berichtet van der Gieth. Da eine ganze Menge weiterer Jugendlicher benötigt wurde, lag es nahe, die Klasse einzubinden, die Maurice am LvD besucht.

  • Die Gymnasien in Kempen sollen künftig
    Vierte Eingangsklasse nur ausnahmsweise : Gymnasien in Kempen sollen künftig dreizügig sein
  • Samuel Koch, festes Ensemblemitglied am Nationaltheater
    „Das Kuscheltier-Kommando“ : Samuel Koch veröffentlicht Kinderbuch über Umgang mit Behinderung
  • Der Rat der Stadt Kempen hat
    Haushalt für 2021 verabschiedet : Kempen plant 31-Millionen-Euro-Invest

Inzwischen verwandelt sich der Musikraum des Gymnasiums zum Filmstudio. Kameramann und Tontechniker Kei Lhack sowie sein Assistent Moritz Andrieu von Napasai Medien rollen Kabeltrommeln ab, stellen Stative mit Scheinwerfern auf und bauen Mikrofone sowie einen Laptop und eine Kamera auf. Die Schüler der Klasse 8 b verfolgen jeden einzelnen Arbeitsschritt aufmerksam, es wird getuschelt und gelacht. "Das ist schon spannend", meint die 14-jährige Katja und auch die ein Jahr ältere Larissa ist von dem ganzen Trubel, der für einen einzigen kleinen Werbespot benötigt wird, beeindruckt.

Sandra Wollny, die beim zweiten Dreh mit dem Ferrari die Freundin von Maurice spielen wird, hat noch Pause und betrachtet das ganze Geschehen lächelnd vom Rand des Musikraums aus. Ulli Potofski weist derweil Maurice in seinen kurzen Text ein und erklärt der Klasse ihren Part sowie den gesamten Ablauf des Spots.

"Es geht los", der Ruf lässt Ruhe einkehren. Lhack nimmt hinter der Kamera Aufstellung und Maurice nimmt den gekennzeichneten Platz davor ein. "Ich habe dieses Buch gelesen, Lockes Matchplan", legt Maurice los. Potofski stoppt. "Schon gut, aber etwas langsamer und akzentuierter sprechen. Das Buch dabei mehr in die Kamera halten", ordnet der Sportmoderator an und macht es direkt einmal vor.

Der zweite Versuch klappt schon hervorragend. Kurze Zeit später läuft die Kamera mit. Der Einsatz der Klasse folgt, die negativ auf die Ankündigung, ein Buch zu lesen, reagieren soll. Der erste Dreh ist im Kasten. Für die Klasse 8 b ist Feierabend, für Maurice aber noch nicht. Es geht zum zweiten Drehort in Kempen, wo schon ein Ferrari wartet. In dem darf Maurice zusammen mit Sandra Wollny Platz nehmen, denn wer liest, schafft es auch schicke Autos zu fahren und eine smarte Freundin zu haben.

(tref)