Verein Spendet Ans Krankenhaus: Lions-Löwe spendet Kindern Trost

Verein Spendet Ans Krankenhaus: Lions-Löwe spendet Kindern Trost

DerLions Club Kempen "Thomas a Kempis" hat dem Kempener Hospital zum Heiligen Geist Löwen gespendet. "Die Stofftiere kommen in der Zentralen Notaufnahme zum Einsatz und sollen Kindern eine Freude bereiten", sagt Thomas Paßers, Geschäftsführer des Kempener Krankenhauses.

Der Lions Club Kempen "Thomas a Kempis" hat dem Kempener Hospital zum Heiligen Geist Löwen gespendet. "Die Stofftiere kommen in der Zentralen Notaufnahme zum Einsatz und sollen Kindern eine Freude bereiten", sagt Thomas Paßers, Geschäftsführer des Kempener Krankenhauses.

Florian Ruppe, Leitender Arzt der Zentralen Notaufnahme, und die Pflegerische Leiterin Claudia Graue nahmen die Plüschtiere in Empfang. "Insbesondere für Kinder ist es nicht leicht, den Gang ins Krankenhaus anzutreten. Da ist solch ein Tierchen, das Trost spendet, Gold wert", sagt Claudia Graue.

"Wenn gesunde Kinder sich aufs Christkind freuen, gibt es für die Mädchen und Jungen in der Notaufnahme nun den Löwen, der ihnen die Angst nimmt und sie froh stimmt", so Ruppe.

  • Stadt Kempen : Artemed investiert Millionen in die neue Notaufnahme des Hospitals

"Wo sonst sollte der kuschelige Lions-Löwe optimaler zum Einsatz kommen, wenn nicht in einem Krankenhaus", betont Willy Wassenberg vom Kempener Lions Club, der die Spende zusammen mit seiner Ehefrau Christel überreichte.

In der Zentralen Notaufnahme, die die medizinische Versorgung von akut Erkrankten oder Verletzten rund um die Uhr sicherstellt, versorgt das Krankenhaus jährlich rund 25.000 Patienten - darunter viele Kinder. Erst vor wenigen Wochen hat das Hospital die Zentrale Notaufnahme nach umfassender Renovierung neu eröffnet.

(RP)