Kinderbetreuung in Kempen Lage in Kitas bleibt angespannt

Kempen · Das Kempener Jugendamt hofft, für alle angemeldeten Kinder im neuen Kita-Jahr einen Betreuungsplatz anbieten zu können. Die zuletzt schwierige Personalsituation hat sich entspannt. Neubauten für die Kita-Betreuung sind nicht in Sicht.

Entspannt hat sich die zuletzt schwierige Personalsituation in Kempener Kitas (Symbolfoto).

Entspannt hat sich die zuletzt schwierige Personalsituation in Kempener Kitas (Symbolfoto).

Foto: dpa/Uwe Anspach

Von welcher Seite man die Sachlage betrachtet – die Kinderbetreuung in den städtischen Einrichtungen oder bei Tagespflegepersonen bleibt auch in diesem Jahr im Kempener Stadtgebiet problematisch. Das wird aus dem Bericht des Kempener Jugendamtes für die jüngste Sitzung des Jugendhilfeausschusses deutlich. Auch wenn Jugendamtsleiterin Nicole Drese-Hampe mit ihrem Team alles Mögliche unternimmt, um die Betreuung der Kinder im Kindergartenalter zu gewährleisten: Die Bedarfsplanung ist weiterhin „auf Kante genäht“.