1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kulturamt in Kempen plant schon für die neue Kultursaison

Corona-Pandemie in Kempen : Kulturamt plant schon für die neue Kultursaison

Abgesagte Veranstaltungen werden verlegt, neue Veranstaltungen als Open-Air geplant. Während viele andere Kultur-Stätten geschlossen sind, können Leser weiterhin Medien aus der Stadtbibliothek ausleihen.

Das städtische Kulturamt hofft, noch im Frühjahr wieder Veranstaltungen unter Corona-Bedingungen durchführen zu können. Die Planungen für 2021/22 haben bereits begonnen „in der Hoffnung, dann wieder halbwegs ,normales’ Veranstaltungsprogramm anbieten zu können, zur Not weiterhin unter Corona-Bedingungen, mit denen bereits Erfahrungen gemacht wurden“, wie die Verwaltung für die jüngste Sitzung des Kulturausschusses ausführte. Veranstaltungen, die abgesagt werden mussten, würden ausnahmsweise auch in die Sommerferien verlegt, neue Veranstaltungen seien als Open-Air-Angebot geplant.

Die Umgestaltung der Wandvitrinen in der Paterskirche mit LED-Leisten, die jedes Objekt beleuchten, soll noch im Februar abgeschlossen sein. Damit werde mit der Wiedereröffnung des Museums auch dort eine positive Veränderung sichtbar, berichtete die Verwaltung. Auch die Umgestaltung des Kreuzgangs werde weiter vorbereitet, Mit Mitteln des Landschaftsverbands in Höhe von 80.000 Euro könne die Wandgestaltung umgesetzt werden.

  • Die Mettmanner Stadtbibliothek ist durch einen
    Haushalt in Mettmann : Widerstand gegen Bücherei-Pläne
  • Mit diesen Schnelltests können die Pflegeeinrichtungen
    15 Einrichtungen betroffen : Corona-Welle in Mönchengladbacher Seniorenheimen
  • Kranenburgs Bürgermeister Ferdinand Böhmer.⇥RP-Archivfoto: Evers
    Gemeindeverwaltung in Kranenburg : Keiner im Corona-Homeoffice - so erklärt es der Bürgermeister

Während viele andere Kulturstätten corona-bedingt geschlossen sind, können Leser das Angebot der Stadtbibliothek weiter nutzen. Die Bibliothek war zunächst geschlossen, ist seit dem 11. Januar aber wieder geöffnet und zählte bereits am ersten Tag 62 Kunden, die mehrere Medien bestellten und nach Terminvereinbarung am Eingang des Kulturforums abholten. Leser können über den Bibliothekskatalog Opac Medien reservieren oder telefonisch unter 02152 917 4141 dienstags bis freitags zwischen 10 und 12 Uhr ihre Buchwünsche angeben, zur Abholung sollte eine eigene Tasche mitgebracht werden. Die Rückgabebox ist von montags, 9 Uhr, bis freitags, 16 Uhr, geöffnet.

(biro)