Gemeinde Grefrath: Kreisliberale nehmen Europa besonders in den Fokus

Gemeinde Grefrath : Kreisliberale nehmen Europa besonders in den Fokus

Bei einem außerordentlichen Kreisparteitag in Oedt hat die FDP Delegierte für den Europaparteitag gewählt.

Im Foyer der Oedter Albert-Mooren-Halle traf sich am Mittwochabend die FDP des Kreises Viersen mit Gästen zum außerordentlichen Europaparteitag. Rund 40 Mitglieder waren erschienen, die einen informativen Parteitag erlebten, der phasenweise auch emotional war. So will der Viersener Udo van Neer "für Europa kämpfen". Er stellte die Frage in den Raum: "Warum tun wir uns so schwer ein Europa zu sein ?" Dabei benötigt Europa, so van Neer weiter, "verlässliche nationale Partner". Der FDP-Landtagsabgeordnete und niederrheinische Bezirksvorsitzende der Liberalen, Dietmar Brockes aus Brüggen, machte seinen Parteifreunden Mut. Er wünscht sich mehr Kontakte zu den Nachbarn in den Niederlanden. Mit Udo van Neer war er sich einig, dass in den Schulen in den Niederlanden längst die deutsche Sprache gelehrt werden müsse und an Schulen im Kreis Viersen die niederländische Sprache.

Beim FDP-Bezirksparteitag am 15. Juni soll ein Antrag des Bezirksvorstandes unter dem Motto: "Europa greifbar machen - Grenzen überwinden" verabschiedet werden. Darin werden die seit Jahren bestehenden guten Beziehungen zwischen dem Niederrhein und den grenznahen Regionen der Niederlande betont. Neben Niederländisch als freiwillige Fremdsprache bereits in den Grundschulen wird ferner eine Kooperation bei den Streitkräften, eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit der Kommunen, ein mautfreies Europa sowie die Vereinfachung des grenzüberschreitenden Öffentlichen Personennahverkehrs gefordert.

Zum Thema "Europa" gab es eine Diskussionsrunde, die vom FDP-Kreisvorsitzenden Wolfgang Lochner (Kempen) moderiert wurde. Mit von der Partie waren die Europabefürworter Beret Roots und Michael Terwiesche (beide aus Moers) und Carlos A. Gebauer aus Duisburg, der für die Liberalen bei den Wahlen im kommenden Jahr ins Europaparlament einziehen möchte. Gebauer erklärte, er wolle die Europäer zusammenbringen. Er sah das Problem, dass bei den Wahlen immer mehr anti-europäisch gewählt wird. Gebauer vertrat die Ansicht, dass sich die Europäische Union umstellen müsse. Viele Bürger wünschten, dass die europäischen Probleme dort gelöst werden müssten, wo sie entstanden seien, meinte er.

Als Delegierte zur Landesvertreterversammlung wurden Dietmar Brockes, Birgit Jahrke, Wolfgang Lochner und Udo van Neer gewählt. Ersatzdelegierte sind Frank a Campo, Andreas Bist, Franz-Josef Stapel und Irene Wistuba.

(mab)
Mehr von RP ONLINE