Kreisentscheid für Mathematik-Wettbewerb in St. Hubert

St. Hubert : Kleine Rechenkünstler tüfteln an kniffligen Aufgaben

In der Grundschule in St. Hubert fand jetzt wieder die zweite Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbs für Viertklässler statt.

Knifflige Textaufgaben, bei denen fleißig gerechnet werden musste, und Fragen, die logisches Denken erforderten, standen im Mittelpunkt des Kreisentscheids beim Mathematikwettbewerb für Grundschulen, der jetzt in St. Hubert stattfand. 149 Viertklässler aus 21 Grundschulen aus dem gesamten Kreisgebiet nahmen an dem Wettbewerb teil. In den sechs Klassenräumen der Gemeinschaftsgrundschule St. Hubert wurde konzentriert gearbeitet. Zwei Stunden hatten die Mädchen und Jungen Zeit, die fünf mathematischen Aufgaben zu lösen.

Zum wiederholten Mal fand die zweite Runde des landesweiten Mathematikwettbewerbs für Schüler der vierten Klassen in der St. Huberter Grundschule statt. Seit 1998 gehört der landesweite Mathematikwettbewerb zu den Klassikern an den Grundschulen. Mit der ersten Runde an den teilnehmenden Schulen beginnt der Wettstreit. Die Aufgaben werden dabei von einem bundesweiten Gremium für die so genannten Mathematikolympiaden erstellt und gehen per E-Mail an die Einrichtungen. Wer in der ersten Runde eine entsprechende Punktzahl durch korrektes Lösen der Aufgaben gesammelt hat, qualifiziert sich für die zweite Runde auf Kreisebene. „Wir möchten das Interesse an der Mathematik fördern und die Freude an dem Fach wecken. Seit mehr als zehn Jahren richten wir die Kreisrunde an unserer Schule aus, wobei wir von Kollegen weiterer Schulen unterstützt werden“, sagte Uta Louwen, Konrektorin der St. Huberter Grundschule. In diesem Jahr war ein 20-köpfiges Team am Start, das Aufsicht in den sechs Klassen führte, die Arbeiten im Anschluss direkt korrigierte und zudem die Cafeteria vom Förderverein mitbetreute. Während die Kinder in den Klassenräumen über den Aufgaben brüteten, hatten es sich die Eltern auf dem Schulhof bequem gemacht. Das schöne Wetter lud zum Kaffeetrinken und Kuchenessen unter freiem Himmel ein.

Welche Kinder den Sprung in die dritte Runde des Wettbewerbs geschafft haben, steht noch nicht fest. Die Ergebnisse der Kreisrunde werden noch ausgewertet. Die Besten qualifizieren sich für den landesweiten Entscheid. Dieser findet am 6. April in Korschenbroich statt. Fest steht indes schon, dass die St. Huberter Grundschule auch 2020 den Mathewettbewerb ausrichten wird.

Mehr von RP ONLINE