1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kreis Viersen zieht Corona-Impf-Einladung teilweise zurück

Corona im Kreis Viersen : Kreis zieht Impf-Einladung teilweise zurück

Der Kreis Viersen hat in der vergangenen Woche versehentlich Einladungen zur Corona-Schutzimpfung auch an Menschen verschickt, die noch nicht an der Reihe sind.

Wie der Kreis am Dienstag mitteilte, seien die Schreiben versehentlich zu früh versandt worden. Betroffen sind Personen, die erst nach dem 6. Juni 79 Jahre alt werden – das sind im Kreisgebiet rund 1250 Personen des Jahrgangs 1942.

Am Mittwoch vergangener Woche hatte der Kreis mitgeteilt, in den kommenden Tagen Über-70-Jährige zur Corona-Schutzimpfung einladen zu wollen. Dies geschehe in Nordrhein-Westfalen jahrgangsweise, deshalb könnten ab Dienstag, 6. April, zunächst Menschen im Alter von 79 Jahren einen Termin im Impfzentrum des Kreises Viersen in Viersen-Dülken vereinbaren. Sie erhielten einen Brief, in dem Land und Kreis über den Ablauf informierten. Im Anschluss würden dann 25.750 weitere Impfberechtigte der Jahrgänge 1942 bis 1951 gestaffelt zur Impfung eingeladen.

Nun wurden aber versehentlich auch Schreiben an Menschen verschickt, die erst nach dem 6. Juni 79 Jahre alt werden. „Diese Menschen dürfen aktuell jedoch noch nicht eingeladen werden“, erklärte eine Sprecherin des Kreises. Deshalb zieht der Kreis nun die Impfeinladungen für den Jahrgang 1942 teilweise zurück und bittet, das Versehen zu entschuldigen.

Personen, die zwar Jahrgang 1942 sind, aber erst nach dem 6. Juni Geburtstag haben, würden ein neues Einladungsschreiben bekommen, mit dem sie zur Impfung eingeladen würden, teilte der Kreis am Dienstag weiter mit. Wann genau sie das Schreiben bekämen, sei noch nicht zu sagen. Erst dann könnten sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung einen Impftermin für sich und ihren Lebenspartner oder ihre Lebenspartnerin vereinbaren – unabhängig davon, wie alt der Lebenspartner oder die Lebenspartnerin ist.

Für die Terminvergabe an die Über-70-Jährigen ist die Kassenärztliche Vereinigung (KV) zuständig. Wer eine Einladung zum Impfen erhalten hat, kann sich telefonisch an der Hotline der KV unter 0800 116 117 01 anmelden oder über die Internetseite der KV (www.116117.de). Gleichzeitig können sich dort auch weiterhin Menschen ab 80 Jahre für eine Impfung anmelden.

Info Das Impfzentrum des Kreises Viersen befindet sich im ehemaligen Cornelius-Krankenhaus, Heesstraße 2-10 in Viersen-Dülken.

(biro)