1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kreis Viersen: Fast 4000 Anträge auf Vorrang beim Impfen

Impfreihenfolge im Kreis Viersen : Fast 4000 Anträge auf Vorrang beim Impfen

Vorerkrankte oder pflegende Angehörige können sich beim Impfzentrum des Kreises Viersen melden, um in der Impfreihenfolge weiter nach oben zu kommen. So stellen sie den Antrag dafür.

Im Gesundheitsamt des Kreises Viersen sind bislang 3000 bis 4000 Anträge auf Vorrang bei der Impfreihenfolge eingegangen. Das NRW-Gesundheitsministerium erlaubt den Gesundheitsämtern seit Ende Februar, in Einzelfällen Personen in der Impfreihenfolge höher zu priorisieren. Derzeit sinkt die Zahl der neu gestellten Anträge im Kreis wieder.

Alle impfberechtigten Vorerkrankten, die ein Attest vorlegen, kommen auf eine Warteliste, berichtet Kreissprecherin Anja Kühne. Die berechtigte Aufnahme in eine Gruppe richtet sich nach Paragraf 3 der Coronavirus-Impfverordnung. Darunter sind nicht nur Menschen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen, sondern auch pflegende Angehörige sowie bis zu zwei enge Kontaktpersonen einer Schwangeren.

Wird ein Antrag positiv beschieden, kommt die Person auf die Warteliste. Gibt es Restdosen, erhält sie laut Kühne ein Impfangebot über die „Impfbrücke“, also über eine SMS-Mitteilung. Kühne: „Diese Personen können aktuell fast nur geimpft werden, wenn es Restdosen gibt. So hat das Land das festgelegt.“ Im Kreis würden täglich zwischen 50 und 100 Restdosen verimpft.

Für die Bearbeitung eines Antrags benötigt das Gesundheitsamt derzeit fünf bis sechs Werktage. „Wenn die Zahl der Anträge jetzt abnimmt, wird es noch schneller gehen“, informiert Kühne. Bislang gebe es keine Hinweise auf Personen, die versuchen, sich auf diese Weise in der Impfreihenfolge vorzudrängeln.

Benötigt werden eine Bescheinigung der Zugehörigkeit nach Paragraf 3 der Coronavirus-Impfverordnung, ein ärztliches Attest über Vorerkrankungen, eine Bestätigung als Kontaktperson einer Schwangeren oder einer Person mit Pflegegrad 4 oder 5. Der vollständige Antrag muss per E-Mail an das Impfzentrum des Kreises Viersen gehen: impfen@kreis-viersen.de.

(emy)