Landwirtschaft im Kreis Viersen Nässe macht Landwirten zu schaffen

Kreis Viersen · Überall sind neben Straßen und Wegen Felder und Wiesen zu sehen, auf denen Wasser steht. Die Niederschläge der vergangenen Monate liegen weit über den Erwartungen. Wie die Landwirte mit der Situation umgehen.

 Viele Felder, wie hier in Tönisvorst, stehen aktuell unter Wasser. Für die Landwirte ist das eine durchaus große Herausforderung. Sie brauchen trockenheit zur Aussaat.

Viele Felder, wie hier in Tönisvorst, stehen aktuell unter Wasser. Für die Landwirte ist das eine durchaus große Herausforderung. Sie brauchen trockenheit zur Aussaat.

Foto: Norbert Prümen

Landwirtschaft ist wohl die wirtschaftliche Tätigkeit, die am meisten von Wetter und damit auch Klima abhängt. Nach Jahren sommerlicher Dürre, die teilweise auch Erträge vernichtet oder zumindest die Produktion sehr teuer gemacht hat, ist nun das gegenteilige Problem drängend: Seit dem vergangenen Sommer regnet es fast ohne Unterlass. Die Böden sind längst mit Wasser gesättigt, die Grundwasserkörper speziell durch Regen im Winter bestens gefüllt. Für Landwirte aber ist die Feuchtigkeit oft zu viel.