Kreis Viersen: Kreis und Polizei sind mit Radarwagen unterwegs

Kreis Viersen : Kreis und Polizei sind mit Radarwagen unterwegs

Auf den Straßen des Kreises Viersen misst das Kreisordnungsamt auch in der kommenden Woche wieder die Geschwindigkeit. "Blitzgefahr" besteht in Tempo-Zonen mit 30, 50 und 70 Stundenkilometer.

Wie die Kreisverwaltung mitteilt, steht der Radarwagen am kommenden Montag, 24. August, in Tönisvorst, Kempen, Willich und Grefrath. "Fuß vom Gas" heißt es am Dienstag, 25. August, und Donnerstag, 27. August, jeweils in Tönisvorst, Kempen, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. Am Mittwoch, 26. August, ist das Team des Kreises im Einsatz in Willich, Grefrath, Nettetal und Brüggen; Freitag, 28. August, in Willich, Tönisvorst, Nettetal und Brüggen. Am Samstag, 29. August, könnte es in Nettetal, Niederkrüchten, Schwalmtal und Brüggen blitzen.

Die Polizei kündigt unter anderem Radarkontrollen an: am Montag in Lobberich an der Bundesstraße 509 (Schlibecker Berg), am Donnerstag in Grefrath an der Landstraße 39 (Höhe "An der Plüschweberei") und in Kempen auf der Kreisstraße 23 in Unterweiden, am Samstag in Willich auf der Krefelder Straße sowie am Sonntag in Tönisvorst an der K 22 (Höhe "Reckenhöfe").

(rei)
Mehr von RP ONLINE