1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kreis Viersen: Kreis spritzt Bäume gegen Schädlinge

Kreis Viersen : Kreis spritzt Bäume gegen Schädlinge

Mehrere Bäumen an Kreisstraßen sind mit Eichenprozessionsspinnern (EPS) befallen. Daher behandelt der Baubetriebshof des Kreises rund 900 Eichen an Kreisstraßen - unter anderem an der K 22 zwischen Oedt und Tönisvorst und an derK 23 zwischen Kempen-Unterweiden und St. Hubert. Wie der Kreis mittelt, spritzen die Mitarbeiter den Wirkstoff "Dipel ES" auf die Blätter. Nach der Aufnahme stoppen die Raupen des EPS ihr Wachstum und sterben ab.

Das Spritzmittel ist als ungefährlich für Bienen und andere Nützlinge eingestuft. Die EPS-Behandlung ist erforderlich, da die feinen Haare der Raupen im fortgeschrittenen Entwicklungsstadium für allergische Reaktionen bei Menschen sorgen können. Der Spritzeinsatz wird durch Baubetriebshof-Mitarbeiter einer Hochdrucksprüheinrichtung vorgenommen und dauert voraussichtlich bis Ende dieses Monats.

(rei)