1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kommentar zum TZN in Kempen

Kommentar : Ein Juwel für den Standort Kempen

Das Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein (TZN) ist ein besonderes Juwel für den Wirtschaftsstandort Kempen. Viele Unternehmer, die hier ihre ersten Schritte in die Selbstständigkeit wagten, sind inzwischen mit eigenem Betrieb im Stadtgebiet ansässig.

Ausländische Unternehmen, die sich in Deutschland oder Europa etablieren möchten, nutzen das TZN als Startbasis für ihre Marktaktivitäten. Das Engagement der Venloer Fontys verhilft Kempen zum Titel „Hochschulstadt“.

In den vergangenen 25 Jahren hat sich im Haus am Industriering Ost 66 viel bewegt oder wurde von dort in der Region in Bewegung gebracht. Der Kreis Viersen bewies 2011 eine glückliche Hand, als er Thomas Jablonski zum TZN-Geschäftsführer berief. Er hat die dümpelnde Denkfabrik wieder flott und attraktiv gemacht. Das TZN ist für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Kleiner Schönheitsfehler: Das Haus wird als Instrument einer Wirtschaftsförderung für die Stadt Kempen leider noch viel zu wenig wahrgenommen. Das soll sich gottlob ändern, wenn man den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im Herbst glauben darf. Und das tun wir jetzt einfach mal.