1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kommentar: Kempen als Vorbild für die Region

Kommentar : Kempen als Vorbild für die Region

Das Projekt „Bitte klingeln – wir helfen Ihnen“ ist im Herbst 2018 in Kempen gestartet worden und findet seither große Beachtung. Auch andere Orte orientieren sich daran. Es ist ein wichtiger Baustein zur Kundenbindung an den örtlichen Handel.

Die Resonanz bei der Kundschaft ist positiv. Mit den Rampen, die im Übrigen nicht nur für die Kempener Altstadt, sondern auch für Geschäfte in St. Hubert gedacht sind, wird der zweite Schritt hin zum barrierefreien Einkaufen in der Stadt Kempen getan. Geschäftsleute wie Kunden profitieren von der Sache, die Stadt Kempen ebenso: Denn die Möglichkeit, barrierefrei einkaufen zu können, ist ein nicht zu unterschätzender Imagegewinn. Da spielt es keine Rolle, dass die neun Rampen von SPD, Grünen und dem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten Christoph Dellmans gesponsert wurden. Klar: Es ist Kommunalwahlkampf, aber die Sache zählt, und sie ist gut.

Bericht: Rampen für Rollis – Barrierrefrei einkaufen