Stadt Kempen: Kinderschutzbund hat neues Führungspersonal

Stadt Kempen: Kinderschutzbund hat neues Führungspersonal

Karin Rupprecht ist die neue Vorsitzende des Kempener Kinderschutzbundes. Bei der Hauptversammlung des Ortsverbandes wurde die 58-Jährige zur Nachfolgerin von Daniela Medina gewählt, die dieses Amt sieben Jahre inne hatte und aus privaten wie beruflichen Gründen nicht mehr für den Vorstand kandidiert hatte.

Karin Rupprecht engagiert sich seit 21 Jahren im Kinderschutzbund und war von 2000 bis 2003 bereits Vorsitzende. Als stellvertretende Vorsitzende und Nachfolgerin von Karin Rupprecht rückte Karin Dames (58) auf. Die Grefratherin ist seit 2005 beim Kempener Kinderschutzbund, seit 2010 im Vorstand. Das bisherige Amt von Karin Dames als Schriftführerin nimmt nun Elke Keppner auf, die ebenso neu im Vorstand ist wie Jennifer Franke. Bei den übrigen Vorstandsposten hat sich nichts geändert: Schatzmeister Martin Beyel, Beisitzer Ulrich Nieting und Helga Neudert.Auch in diesem Jahr will der Kinderschutzbund Präsenz zeigen, unter anderem am 2. Juni beim Bürgerfest im Hagelkreuz und am 15. Juli beim Kindertrödelmarkt auf dem Buttermarkt. "Da das Kirchengebäude 2018 noch nicht von außen saniert wird, kann die Sandkasten-Aktion auf dem Kirchplatz zusammen mit dem Lions Club im Sommer wiederholt werden", sagte Geschäftsstellenleiterin Margret Terhoeven.

Beim Jahresbericht von Daniela Medina wurde deutlich, wie vielfältig sich der Kinderschutzbund in Kempen einbringt. Neben Klassikern wie Kinder- und Jugendtelefon, Lädchen oder Babysitterkursus war es ein umfangreiches Kursangebot von Wendo über Konflikttraining bis hin zum Mobilitätstraining. Erstmals wurde ein Naturerlebnis-Camp für Vater und Kind angeboten. Auch der Arbeitskreis gegen sexuellen Missbrauch an Kindern wurde genutzt.

  • Weihnachtsmarkt Am Kemp'schen Huus : 300 Euro für den Kinderschutzbund übergeben

www.kinderschutzbund-kempen.de

(RP)