Gemeinde Grefrath: Kindergärten im Umbruch

Gemeinde Grefrath: Kindergärten im Umbruch

Bauboom in den Grefrather Kindergärten: Mit Blick auf die Betreuung unter dreijähriger Kinder und den ausgeweiteten Rechtsanspruch herrschen vielfältige Aktivitäten.

Bauboom in den Kindertagesstätten,Kindergärten und dem Familienzentrum Villa Kunterbunt in Grefrath. Die Einrichtungen werden mit Blick auf die Betreuung der unter Dreijährigen und den Rechtsanspruch der Kinder ab ein Jahr auf einen Kindergartenplatz ab 2013 zukunftsfähig gemacht. Die mit Abstand größte Baustelle ist ab Mitte des Jahres der Evangelische Kindergarten, der sein Gesicht vollständig verändern wird. Das Gebäude wird komplett entkernt, berichtete Pfarrer Hartmut Boecker, der im Ausschuss für Jugend, Soziales und Senioren erstmals auch konkrete Pläne vorstellte.

Für ein Jahr zieht der Kindergarten in das Laurentiushaus. Die neue Dimension des Kindergartens wird rasch erkennbar, wenn man sich vor Augen führt, dass die jetzige Größe bei 150 Quadratmeter liegt und die neue Einrichtung, die Mitte 2011 fertig sein soll, über 378 Quadratmeter verfügt. Die Kosten liegen bei geschätzten 690 000 Euro. Verbinden möchte die Kirchengemeinde den Umbau und die Erweiterung des Kindergartens mit baulichen Veränderungen an der Kirche und dem Gemeindezentrum, so dass mit Gesamtkosten von über 900 000 Euro zu rechnen ist. Das Gemeindebüro soll barrierefrei werden, ein rollstuhlgerechtes WC ist ebenfalls geplant.

Im Kindergarten, der künftig für zwei Gruppen konzipiert ist, ist ein Leiterinnenbüro geplant, aber auch Räume, in die sehr viel Tageslicht einfließen kann. Das Obergeschoss im Altbau wird durch eine interne Treppe erschlossen. Dort sind Mehrzweckraum, Geräteraum, Personalraum und Versorgungsräume vorgesehen. Erweitert wird soll auch die Außenspielfläche und es soll einen direkten Zugang zum Park der Diakonie (früheres Kinderheim neben der Kirche) geben.

Vinkrath in den Startlöchern

In der Villa Kunterbunt laufen die An-und Umbauarbeiten schon. Für den Anbau vor der Einrichtung ist die Bodenplatte bereits gegossen, berichtete Pfarrer Johannes Quadflieg, der Leiter der Gemeinschaft der Gemeinden. Im Laurentiuskindergarten ist der erste Bauabschnitt abgeschlossen, der zweite soll im Sommer beendet sein. Für St.Josef in Vinkrath steht die Finanzierung und die Genehmigung. In Kürze starten dort die den Umbaumaßnahmen, im Herbst will man fertig sein. Auch in St. Heinrich Mülhausen haben die Baumassnahmen begonnen. In St. Vitus Oedt wird noch geplant, möglicherweise geht es im Sommer los.

Auch im Awo-Kindergarten in Grefrath laufen die Planungen. Ob und wie der Kindergarten erweitert oder umgebaut werden kann, ist noch nicht ganz klar. Ein Vertreter des DRK-Kindergartens war in der Sitzung des Ausschusses nicht anwesend. Frage des Tages

(RP)