Kempens Bürgermeister Volker Rübo tritt bei der Wahl 2020 nicht mehr an

Bürgermeister : Rübo verzichtet 2020 auf erneute Kandidatur

Volker Rübo wird sich bei der Kommunalwahl im Herbst 2020 nicht mehr als Bürgermeister zur Wiederwahl stellen. Was sich bereits im vergangenen Jahr abzeichnete, machte der 59-Jährige jetzt öffentlich.

Seine Partei, die CDU, hatte Rübo bereits vorab über seine Entscheidung informiert, bevor er jetzt auch die Vertreter der anderen Ratsfraktionen in der Sitzung des Ältestenrates ins Bild setzte. Rübo ist seit 2009 Bürgermeister der Stadt Kempen. Er folgte damals dem langjährigen Stadtdirektor und Bürgermeister Karl Hensel (CDU) nach. 2014 wurde CDU-Mitglied Rübo bei der Kommunalwahl bestätigt. Bereits im ersten Wahlgang erhielt er die Mehrheit der insgesamt sieben Kandidaten um das Amt des Stadtoberhauptes. Seit 1996 steht der Jurist, der aus Kleve stammt, in Diensten der Stadt Kempen. Er wurde damals zum Ersten Beigeordneten gewählt. Zuvor war er für die Kreisverwaltung Viersen tätig – zuletzt als Kämmerer. Rübo wohnt mit seiner Familie seit 1993 in Kempen. Bis zur Wahl im Herbst 2020 will sich Rübo aber weiterhin um die anstehenden Projekte kümmern und diese gemeinsam mit seinen Mitarbeitern und der Politik vorantreiben.