1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempener Werbering plant Herbstfest

Ersatz fürs Altstadtfest : Kempener Werbering plant für September ein Herbstfest

Im Frühjahr fielen für Handel und Gastronomie mit dem Frühlingsfest und dem Altstadtfest gleich zwei Großveranstaltungen wegen der Corona-Pandemie aus. Um die entgangenen Einnahmen teilweise auffangen zu können, plant der Werbering nun erstmals ein Herbstfest.

(rei) Der Werbering Kempen plant als Ersatz für das wegen der Corona-Pandemie Anfang Mai ausgefallene Altstadtfest ein Stadtfest Anfang September. Einen entsprechenden Antrag hat die Politik im zuständigen Ordnungsausschuss des Stadtrates allerdings wegen der geltenden Corona-Bestimmungen abgelehnt. Ob das Fest mit dem Titel „Königlicher Herbst“ am ersten September-Wochenende (5./6. September) doch noch stattfinden kann, hängt davon ab, ob das Verbot von Großveranstaltungen – das gilt bis zum 31. August – aufgehoben wird. Dann müsste die Politik bis spätestens vier Wochen vor dem Fest erneut entscheiden. Der Werbering möchte beim Herbstfest das geplante Programm des Altstadtfestes – allerdings ohne die Highland-Games – anbieten. Für Sonntag, 6. September, sollen die Geschäfte von 13 bis 18 Uhr öffnen dürfen. Handel und Gastronomie erhoffen sich, mit dem Herbstfest einen Teil der Einnahmeausfälle vom Altstadtfest kompensieren zu können. Ob der Plan gelingt, ist indes ungewiss.