Kempener Krankenhaus sucht Pflegekräfte

Personalmangel : Kempener Krankenhaus bietet Pflegekräften Neustart an

Ein spezielles Programm soll helfen, Personal für unbesetzte Stellen zu bekommen. Es richtet sich vor allem an Wiedereinsteiger in den Beruf.

Der Begriff „Pflegenotstand“ macht seit geraumer Zeit bundesweit die Runde. Krankenhäuser und Altenheime suchen händeringend Personal. Der Arbeitsmarkt ist wie leer gefegt. Etliche Kliniken sind in ihrer Not sogar dazu übergegangen, Fachkräfte von anderen Häusern mit erheblichen übertariflichen Zulagen anzuwerben. Eine enge Personaldecke bei den Pflegekräften hat auch das Hospital zum Heiligen Geist in Kempen. Nun wirbt das Krankenhaus, das seit Anfang 2012 zur privaten Artemed-Gruppe gehört, unter dem Motto „Neustart für Helfer mit Herz“ um Fachkräfte, die etwa aus familiären Gründen derzeit ohne Stelle sind.

Mit einem speziellen Einarbeitungs-Programm, das über acht Wochen läuft, richtet sich das Hospital an der Von-Broichhausen-Allee in Kempen an Pflegekräfte, die beispielsweise aufgrund einer Babypause länger nicht in einer Klinik gearbeitet haben. Ebenso sollen erfahrene Pflegekräfte aus anderen Bereichen, wie der Altenpflege, angesprochen werden.

„Unser Angebot gibt examinierten Pflegekräften, die entweder schon länger pausieren oder noch keine Krankenhauserfahrung mitbringen, die Möglichkeit, in unserem Haus, ihr Know-How aufzufrischen“, erklärt Pflegedienstleiterin Maida Smajlovic. „Denn ganz ehrlich: Keiner braucht sich davor zu scheuen, zuzugeben, dass er möglicherweise an der einen oder anderen Stelle nicht mehr ganz genau weiß, wie die Dinge funktionieren“, fügt sie hinzu – wohl wissend, dass man Helfen und Pflegen selbstverständlich nie verlernt.

Darum werden auch Altenpfleger, die sich neu orientieren wollen, mit dem Programm „Pflege-Neustart“ angesprochen. „Wer eine neue Herausforderung sucht, aber eben nicht sofort ins kalte Wasser springen möchte, sondern einen professionell begleiteten Wiedereinstieg bevorzugt, der ist bei uns richtig“, so Maida Smajlovic.

Vom ersten Tag des Programms sind die Teilnehmer beim Hospital fest angestellt. An der Seite der Praxisanleiterin des 243-Betten-Hauses Hospitals, Gerlinde Robens, und den neuen Kollegen durchlaufen sie zunächst eine achtwöchige individuelle Einarbeitung in Vollzeit mit Theorie- und Praxisanteilen.

Nähere Informationen gibt es bei Maida Smajlovic unter Telefon: 02152 142-486 oder E-Mail an: maida.smajlovic@artemed.de