1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempener Fotograf Markus Roosen stellt in Wachtendonk aus

Ausstellung in der „Galerie Zwecklos“ : Kempener zeigt Fotografien und „Lichtwerke“

Das Fotografieren ist seine große Leidenschaft: Seit rund 30 Jahren beschäftigt sich der Kempener Fotograf Markus Roosen mit der Schönheit der Natur, technischen Detailaufnahmen und Konzert-Fotografie. Eine Ausstellung zeigt nun das Spektrum seiner Arbeit.

Fast sieben Monate lang hatte Kerstin Mänz corona-bedingt ihre „Galerie Zwecklos“ in Wachtendonk an der Weinstraße schließen müssen, jetzt findet die erste Ausstellung im Jahr 2021 statt, die ein Spektrum der Arbeiten des Kempener Fotografen Markus Roosen, Jahrgang 1964, zeigt.

Das Fotografieren ist seine große Leidenschaft. Mit der Fotografie beschäftigt sich der gelernte Elektrotechniker, der zuletzt im Vertrieb arbeitete, seit rund 30 Jahren. „Body and Blues – Objects D’Art“ nennt er seine Ausstellung. Hinter jedem Wort steckt eine seiner Bildthematiken. Egal ob Porträts, Events, Live-Konzerte, Landschaften oder technische Detailaufnahmen: Er hält mit seiner Kamera die Schönheit der Natur, den Körpereinsatz eines Musikers beim Konzert oder die technischen Finessen eines Oldtimers im Bild fest. Eines seiner Herzensprojekte ist die fotografische Begleitung des seit vielen Jahren international bekannten Bassisten Martin Engelien, ehemaliges Gründungsmitglied der Klaus Lage Band, auf dessen Go-Music-Events. In Wachtendonk sind einige dieser Werke zu sehen. Dabei sind Fotografien in Schwarz-Weiß und auf Holzplatten aufgezogen. Neben dem Fotografieren beschäftigt sich Roosen intensiv mit der digitalen Nachbearbeitung seiner Bilder. Dabei entstehen Kompositionen, die er „Lichtwerke“ nennt. Seine Arbeiten hat er bereits in Rees, im Gut Heimendahl und in Gaststätten gezeigt. Roosen gehört zu den Gründungsmitgliedern des Kunstvereins Kempen.

Geöffnet von Dienstag, 3. August, bis Samstag, 28. August, dienstags und mittwochs 15 bis 18 Uhr, donnerstags und freitags von 14 bis 18 Uhr, samstags von 12 bis 15 Uhr.