1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempen: Kempener Firma SEG in starker US-Hand

Kempen : Kempener Firma SEG in starker US-Hand

Das Kempener Unternehmen SEG wird Bestandteil des amerikanischen Konzerns Woodward. Die Woodward Governor Company unterzeichnete gestern den Vertrag, mit dem sie die kompletten Anteile der SEG Schaltanlagen-Elektronik-Geräte GmbH & Co. KG von Newage Engineers GmbH (Mit-Gesellschafter seit 2001) und Schmitz Beteiligungs-GmbH kauft. Die kartellrechtliche Genehmigung vorausgesetzt, wird Woodward Governor Germany GmbH voraussichtlich im November Alleingesellschafter der SEG. Der Kaufpreis wurde nichts genannt.

Das Kempener Unternehmen SEG wird Bestandteil des amerikanischen Konzerns Woodward. Die Woodward Governor Company unterzeichnete gestern den Vertrag, mit dem sie die kompletten Anteile der SEG Schaltanlagen-Elektronik-Geräte GmbH & Co. KG von Newage Engineers GmbH (Mit-Gesellschafter seit 2001) und Schmitz Beteiligungs-GmbH kauft. Die kartellrechtliche Genehmigung vorausgesetzt, wird Woodward Governor Germany GmbH voraussichtlich im November Alleingesellschafter der SEG. Der Kaufpreis wurde nichts genannt.

Die Auftragslage bereits für das nächste Jahr sei sehr gut, sagte gestern SEG-Marketingreferentin Andrea Niederholz auf RP-Anfrage. „Die Geschäftsaussichten sind sehr positiv. In keinem Fall ist davon auszugehen, dass Stellen abgebaut werden.“ Im Kempener Werk am Krefelder Weg 47 arbeiten rund 360 Menschen. Weltweit sind es 420, die im vergangenen Jahr cirka 50 Millionen Euro Umsatz erzielt haben.

Woodward gehört seit Jahrzehnten zu den Marktführern im Bereich Motoren- und Turbinensteuerungen. Es hat weltweit 21 Standorte und 4100 Mitarbeiter. Die mittelständische SEG stelle eine ideale strategische Ergänzung von Woodward im Stromerzeugungsmarkt dar. Durch den Kauf wird Woodward nach eigenen Angaben zum weltweit führenden Anbieter von Steuerungssystemen und -lösungen für die Stromerzeugung. Der alte und künftige SEG-Geschäftsführer Jürgen Schmitz begrüßt diese Entwicklung: „Sie eröffnet für SEG weltweite Wachstumsperspektiven. Beide kooperieren seit mehreren Jahren erfolgreich. Mit der jetzigen Integration setzt SEG den erfolgreichen Kurs in den Bereichen Windkraft, Kraftwerkstechnik und Schutztechnik fort – ein weiterer Schritt in Richtung globales Technologieunternehmen.“

  • Das evangelische Altenzentrum in Oedt hat
    Infizierte waren geimpft : 45 Corona-Fälle im Altenzentrum in Oedt
  • In St. Tönis und Grefrath gibt
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenz sinkt leicht, Impfaktion in St. Tönis und Grefrath
  • Der Winterdienst im Kreis Viersen –
    Winterdienst im Kreis Viersen : 180 Tonnen Salz gegen Eis und Schnee

Das börsennotierte Unternehmen Woodward bedient Kunden aus Energieerzeugung, Transportwesen, Prozessautomation sowie Luft- und Raumfahrt. Die 1969 in Krefeld gegründete und später nach Kempen umgezogene SEG hat eine starke Marktstellung in den Sparten Stromversorgung, -qualität und elektrische Schutztechnik. 2002 investierte sie drei Millionen Mark in Erweiterungsbauten am Krefelder Weg. Damals zählte sie rund 500 Mitarbeiter.

(RP)