Kempener CDU will mehr Ausbildungsplätze bei der Stadt

Antrag an den Stadtrat : Kempener CDU will mehr Ausbildungsplätze bei der Stadt

(RP) Die CDU-Fraktion im Kempener Stadtrat hat beantragt, das Ausbildungsangebot der Stadtverwaltung deutlich zu erweitern. Neben den verwaltungseigenen Ausbildungsgängen im gehobenen und mittleren Verwaltungsdienst sollen eigene Ausbildungen zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration und zum Fachangestellten für Medien und Informationsdienste in der Stadtbibliothek angeboten werden.

Darüber hinaus setzt sich die CDU für eine Erhöhung der Ausbildungsstellen für Gärtner im Garten- und Landschaftsbau ein. Der Pflege des Baumbestandes und der Grünflächen käme eine zunehmend höhere Bedeutung und Arbeitsintensität zu. Es sollten alle Anstrengungen unternommen werden, den Personalbedarf aus eigenem „Nachwuchs“ zu decken und eine frühzeitige Personalbindung zu erreichen.

Ebenso will die CDU die Stellen in der „Praxisintegrierte Erzieherausbildung“ deutlich erhöhen. Die CDU-Fraktion sieht in der praxisintegrierten Erzieherausbildung eine Chance, den dringend notwendigen Bedarf an Erziehern oder Erzieherinnen durch Einstellungen bereits im Ausbildungsverhältnis und eine damit verbundene frühzeitige Bindung zumindest teilweise zu decken. Die Christdemokraten verfolgen das Ziel, in jeder städtischen Kindertagesstätte zumindest einen Ausbildungsplatz für Erzieher oder Erzieherin einzurichten.

„Gut ausgebildetes Personal zu finden, wird eine unserer größten Herausforderungen der Zukunft sein. Es erscheint uns daher wichtig, frühzeitig eigenes Personal auszubilden und so dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken“, erklärt der CDU-Fraktionsvorsitzende Wilfried Bogedain.

Mehr von RP ONLINE