Umfrage zum Niersexpress Wie klappt es mit dem Niersexpress?

Kempen · In den vergangenen Jahren gab es von Bahnkunden immer wieder Beschwerden über den Regionalexpress 10 (RE 10). Vor allem Berufspendler, die den so genannten Niersexpress vom Bahnhof Kempen aus nutzten, ärgerten sich zuweilen über überfüllte, verspätete oder ausgefallene Züge.

 Morgens um kurz nach acht am Kempener Bahnhof: Pendler steigen in den RE 10 Richtung Krefeld/Düsseldorf.

Morgens um kurz nach acht am Kempener Bahnhof: Pendler steigen in den RE 10 Richtung Krefeld/Düsseldorf.

Foto: Norbert Prümen

Zuletzt gab es Klagen aus dem Geldener Raum über überfüllte Züge während der Corona-Pandemie. Notwendige Abstände zu anderen Bahnreisenden sei nicht einzuhalten, so verärgerte Pendler.

Unsere Redaktion möchte nun von Bahnkunden aus dem Kempener Raum wissen: „Wie klappt es aktuell mit dem Niersexpress?“ Bis kommenden Donnerstag, 26. November, 14 Uhr, können Sie uns Ihre Meinung per E-Mail an: kempen@rheinische-post.de senden.

Eine Umfrage der Redaktion unter Bahnpendlern am Kempener Bahnhof hat bereits stattgefunden. Wir werden auch darüber demnächst berichten und den privaten Bahnbetreiber des RE 10, die Nordwestbahn, zu Wort kommen lassen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort