Für Mütter, Töchter, Freundinnen Kempener Lichtspiele zeigen Film „Wunderschön“ zum Weltfrauentag

Kempen · Die Gleichstellungsbeauftragte lädt Frauen zum Kino-Abend ein: Im Film von Karoline Herfurth wird die innere Zerrissenheit von Frauen sehr unterhaltsam gezeigt.

 Die bekannte Schauspielerin Karoline Herfurth führte im Kinofilm „Wunderschön“ auch Regie.

Die bekannte Schauspielerin Karoline Herfurth führte im Kinofilm „Wunderschön“ auch Regie.

Foto: dpa/Ingo Wagner

Bin ich schön? Diese Frage beschäftigt in dem Film „Wunderschön“ Frauen unterschiedlichen Alters. Da ist Frauke, die auf die 60 zugeht und sich von ihrem Mann nicht mehr wahrgenommen fühlt. Da ist Julie, die Model werden will und mit allen Mitteln versucht, dem Schönheitsideal gerecht zu werden. Da ist Sonja, die nach zwei Schwangerschaften mit ihrem Körper hadert.

Die Geschichte von fünf Frauen hat die bekannte Schauspielerin Karoline Herfurth, die in diesem Film auch Regie führte, zu einer Tragikomödie voller Herz verwoben. Sie selbst spielt die Sonja, in weiteren Rollen sind Martina Gedeck, Nora Tschirner, Joachim Kròl und andere bekannte Schauspieler zu sehen. Der Film erzählt von der inneren Zerrissenheit heutiger Frauen zwischen Selbstliebe und Optimierungswahn, Aufopferung und Selbstverwirklichung, aber auf eine sehr unterhaltsame Weise.

Kino-Inhaber Frank Janssen (v.l.), die Gleichstellungsbeauftragte Birgit Braun und Imad Assaf, Theaterleiter der Kempener Lichtspiele, laden zum Kino-Abend am Weltfrauentag ein.

Kino-Inhaber Frank Janssen (v.l.), die Gleichstellungsbeauftragte Birgit Braun und Imad Assaf, Theaterleiter der Kempener Lichtspiele, laden zum Kino-Abend am Weltfrauentag ein.

Foto: Stadt Kempen

2022 kam „Wunderschön“ in die Kinos. Birgit Braun sah ihn gemeinsam mit einigen Frauen und war begeistert: „Wir sind alle voll mitgegangen, wir haben gelacht, wir haben geweint“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Kempen. Für sie war klar: Diesen Film würde ich gern zum Weltfrauentag für Frauen in Kempen zeigen.

In Kooperation mit den Kempener Lichtspielen am Buttermarkt lädt die Gleichstellungsstelle der Stadt Kempen nun am Weltfrauentag am Mittwoch, 8. März, zum unterhaltsamen Kino-Abend ein. Einlass ist um 19 Uhr, der Film wird ab 19.45 Uhr gezeigt. Birgit Braun und Kempens Bürgermeister Christoph Dellmans (parteilos) wollen die Frauen kurz begrüßen und einige Worte zur Bedeutung des internationalen Frauentags, aber auch zum Beratungsangebot der Gleichstellungsstelle im Kempener Rathaus sprechen.

Dieses Angebot ist vielfältig und soll Frauen konkrete Hilfestellung in ihrer individuellen Lebenslage geben. In Fragen des beruflichen Wiedereinstiegs, in Fällen sexueller Belästigung oder bei Fragen zu Trennung und Scheidung und ähnlichen Themen steht die Gleichstellungsstelle allen Kempener Bürgerinnen als erste Anlaufstelle telefonisch (02152 9171400), per E-Mail (gleichstellungsbeauftragte@kempen.de) oder persönlich in ihrem Büro im Rathaus am Buttermarkt zur Verfügung.

Der Eintritt zum Kino-Abend kostet 12 Euro auf allen Plätzen, neben dem Eintritt für den Film ist darin auch ein Gläschen Sekt und ein kleiner Snack enthalten. Eine Anmeldung über die Gleichstellungsstelle ist erforderlich, mit der Anmeldebestätigung können dann an der Kinokasse die Tickets gekauft werden. Die Anmeldung erfolgt unter gleichstellungsbeauftragte@kempen.de.

(biro)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort