Bauarbeiten in Kempen Gefährliche Kreuzung soll sicherer werden

Kempen · An der Kreuzung der Otto-Schott-Straße mit der Kerkener Straße kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Unfällen, weil Autofahrer Radfahrer übersahen. Das soll künftig nicht mehr geschehen: Die Stadt lässt die Kreuzung aktuell umbauen.

Radfahrer und Fußgänger sollen künftig sicher die Einmündung der Otto-Schott-Straße überqueren können.

Radfahrer und Fußgänger sollen künftig sicher die Einmündung der Otto-Schott-Straße überqueren können.

Foto: Norbert Prümen

Immer wieder kam es in den vergangenen Jahren an der Kreuzung der Otto-Schott-Straße mit der Kerkener Straße zu Unfällen mit verletzten Radfahrern. Die Situation war oft diese: Ein Autofahrer will an der Ecke bei McDonald‘s aus der Otto-Schott-Straße auf die Kerkener Straße abbiegen und übersieht den Radfahrer, der von rechts aus richtung Kerken kommt und stadteinwärts radelt. Das ist erlaubt, der Radweg kann in beiden Richtungen befahren werden.