1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempen: FDP wählt neuen Vorstand und Kandidaten für Kommunalwahl

FDP Kempen : Ingenhoven führt die Liberalen in Kempen

Die Kempener FDP hat einen neuen Vorstand gewählt. Außerdem wurden die Kandidaten für die Kommunalwahlen bestimmt. Bürgermeisterkandidat Cedric Franzes steht an der Spitze der Reserveliste.

Mit einem verjüngten Team gehen die Liberalen in Kempen in den Kommunalwahlkampf. Sowohl bei den Kandidaten, die am Mittwochabend bei einer Parteiversammlung im Forum in St. Hubert für die einzelnen Wahlbezirke und die Reserveliste gewählt wurden, als auch im Vorstand gibt es neue Namen, die bislang eher im Hintergrund des FDP-Stadtverbandes gewirkt haben.

Die Freien Demokraten setzen auf ihre bekannten Schwerpunktthemen Digitalisierung Bildung und Wirtschaft. Aber auch beim Thema Umwelt- und Klimaschutz wollen sie das Feld nicht nur den Klimaaktivisten überlassen, sondern eigene Akzente setzen. Das Wahlprogramm steht noch nicht fest, wird derzeit intern abgestimmt. Fest steht dagegen das Personal, das für die FDP antritt. Das Personaltableau ist verjüngt. Die langjährige FDP-Fraktionsvorsitzende Irene Wistuba zieht sich aus der aktiven Politik zurück. Die Reserveliste der FDP führt der 28 Jahre alte Bürgermeisterkandidat Cedric Franzes an, gefolgt von den amtierenden Ratsmitgliedern Bernd Lommetz und Jörg Boves. Auf Platz vier steht der neue stellvertretende Parteivorsitzende Stefan Conrad gefolgt vom neuen Vorsitzenden der Kempener FDP, Mathias Ingenhoven. Da angesichts der bestehenden politischen Mehrheitsverhältnisse davon auszugehen ist, dass die Liberalen keinen Wahlbezirk direkt gewinnen werden, greifen bei der Verteilung der Ratsmandate nach der Kommunalwahl am 13. September die vorderen Listenplätze.

Angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf das öffentliche Leben macht sich FDP-Bürgermeisterkandidat Cedric Franzes derzeit große Hoffnungen, mit seiner Strategie, seine Botschaften vor allem über die Sozialen Medien zu verbreiten, beim Wahlvolk punkten zu können. Der 28 Jahre alte Betriebswirt tritt frisch und forsch auf, sieht sich keineswegs als bloßer Zählkandidat, sondern er will Bürgermeister werden und die Verwaltung neu strukturieren und bürgerfreundlicher gestalten. Die FDP will die Bildung in Schulen und Kitas verbessern, sieht sich als besonderer Fürsprecher einer generationengerechteren Haushalts- und einer liberalen Wirtschaftspolitik in Kempen.

Bei den Vorstandswahlen trat der FDP-Parteivorsitzende Odilo Heitzig auf eigenen Wunsch ins zweite Glied zurück. Sein bisheriger Stellvertreter, Mathias Ingenhoven, wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Die beiden Stellvertreter sind Heitzig und der Jungliberale Stefan Conrad. Schatzmeisterin bleibt Sandra Boves.