„Kempsche Kroan“ Bürgerpreis der SPD in Kempen geht an Bruno Wrede

Kempen · Der Bürgerpreis „Kempsche Kroan“ der Kempener SPD geht in diesem Jahr an Bruno Wrede. Er ist seit zehn Jahren Vorsitzender des Vereins Martinus-Hilfe, der die Kempener Tafel trägt.

Seit zehn Jahren ist Bruno Wrede Vorsitzender des Vereins Martinus-Hilfe, der die Tafel in Kempen trägt.

Seit zehn Jahren ist Bruno Wrede Vorsitzender des Vereins Martinus-Hilfe, der die Tafel in Kempen trägt.

Foto: Norbert Prümen

Der neue Preisträger des Bürgerpreises „Kempsche Kroan“ steht fest: Die Kempener SPD vergibt den Preis in diesem Jahr an Bruno Wrede. Viele Kempener kennen ihn als Vorsitzenden des Vereins Martinus-Hilfe, der in Kempen Träger der örtlichen Tafel ist. 2001 wurde die Tafel in Kempen von Christa und Dieter Sandmann gegründet, heute gibt ein 40-köpfiges Team von Ehrenamtlichen Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Brot und Backwaren an bedürftige Menschen aus. Wrede ist seit zehn Jahren Vorsitzender.

Der heute 73-Jährige stammt aus dem Sauerland, ist gelernter Flachdrucker und lebt mit seiner Familie seit 50 Jahren am Niederrhein. Sein Anspruch und der seines Tafel-Teams sei es, Menschen in Not mit dem scheinbar Selbstverständlichsten zu helfen: mit Lebensmitteln, Aufmerksamkeit und Solidarität, heißt es von der Kempener SPD. Mit ihrem Engagement trage die Tafel dazu bei, dass Lebensmittel in einer Überschussgesellschaft nicht vernichtet werden müssten oder schlecht würden. Neben der Arbeit für die Martinus-Hilfe hat sich Wrede auch anderweitig sozial engagiert, beispielsweise in der Kolpingjugend und beim Technischen Hilfswerk.

Die offizielle Preisverleihung ist für Sonntag, 8. Oktober, 14 Uhr, in der Paterskirche im Kulturforum Franziskanerkloster, Burgstraße 19 in Kempen, geplant. Der Eintritt ist frei. Als Laudatoren angekündigt haben sich Katarina Barley und Jens Geier: Barley ist Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Geier ist Mitglied des EU-Parlaments und Vorsitzender der Europa-SPD.

Seit 2019 verleiht die Kempener SPD den Bürgerpreis „Kempsche Kroan“ für besonderes Engagement. Bislang ausgezeichnet wurden der Kempener Mediziner Martin Kamp für den Aufbau einer Kinderklinik in Tadschikistan (2019), der Berufsschulpfarrer Roland Kühlen für seine Aufbauarbeit mit dem Kempener Rhein-Maas-Berufskolleg im erdbebenerschütterten Haiti (2020) sowie die Freiwillige Feuerwehr für ihren Einsatz im überfluteten Ahrtal (2021). Im vergangenen Jahr musste die Bürgerpreis-Verleihung corona-bedingt ausfallen.

(biro)