Stadt Kempen: Kempen Big Band spielt für Kinder

Stadt Kempen : Kempen Big Band spielt für Kinder

Am ersten Adventssamstag findet im Kempener Kolpinghaus ein Benefizkonzert statt. Organisiert wird es vom Lions- Club und der Band um den Musiker Markus Türk. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt,

Etwas ganz Neues wagen Lions-Club Kempen und die Kempen Big Band am ersten Adventssamstag, 29. November, - ein Benefizkonzert im Kempener Kolpinghaus unter dem Motto "Swinging Christmas". Dr. Willy Wassenberg und Dr. Martin Kamp vom Lions Club "Thomas a Kempis" sowie Gabi Froitzheim, Vorsitzende der Band, und Ingrid Filipzik stellten jetzt das Konzept vor. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Volker Rübo übernommen.

Anerkennenswert sei, wie viel der Lions Club in den vergangenen Jahren bereits wohltätige Organisationen in Kempen unterstützt habe, sagte Rübo. Jedes Jahr wird dafür am ersten Adventswochenende beim Weihnachtsmarkt eine Tombola am Viehmarkt an der Engerstraße veranstaltet. Hier kommt sogar der Nikolaus vorbei. Rund zwölf Stunden sind die Mitglieder an diesem Wochenende wohl unterwegs, schätzt Wassenberg. Aber sie machen es gerne, da ihnen der Zuspruch Recht gibt. So konnte der Club zum Beispiel aus den Erlösen ein Fahrzeug für die Kempener Tafel mitfinanzieren.

In diesem Jahr stehen bei der Benefizaktion die Kinder im Vordergrund. Es sollen sowohl Kempener Kinder als auch internationale Kinderhilfsprojekte finanziell unterstützt werden. Die Zusammenarbeit mit der Kempen Big Band hat sich auch deshalb ergeben, weil die Band früher vielfach auf dem Kempener Weihnachtsmarkt aufgetreten ist. Dies fand bei den Besuchern stets viel Zuspruch.

Nun bekommt die Band die ganz große Bühne. Geplant, so Gabi Froitzheim, ist ein gemischtes Programm mit swingender Weihnachtsmusik. Es wird also nicht das klassische Adventskonzert geboten, sondern eher eine Mischung aus Jazz und Swing. Auch hier gibt es viele Arrangements, die in die Zeit passen. Ein fröhliches Weihnachtskonzert soll es werden, sind sich die Organisatoren einig. Und sie sind sicher, dass der Bandleiter Markus Türk die richtige Auswahl finden wird. Schließlich kennt er den Musikgeschmack seines Stammpublikums in Kempen. Unterstützt wird die Band vom niederländischen Sänger William Wulmsen, der schon länger mit der Band zusammen arbeitet. Türk und Wulmsen werden auch durch das Programm führen.

Die Band hat noch einen ganz besonderen Gast eingeladen: Der junge Kempener Jazz-Mundharmonikaspieler Konstantin Reinfeld wird ebenfalls auftreten. Der junge Mann, der inzwischen von der renommierten Firma Hohner gefördert wird und sogar per Internet bei einem amerikanischen Professor studiert, ist ein Ausnahmetalent.

Rund 450 Plätze bietet der Saal des Kempener Kolpinghauses. Die Veranstalter sind zuversichtlich, diese füllen zu können. Keine Sorge machen sie sich um eventuelle Parallelveranstaltungen. Da hebt sich der Charakter ihres Programms zu sehr ab. Außerdem bauen sie darauf, dass vielleicht mancher den Weihnachtsmarktgäste am ersten Samstag im Advent den Besuch des Marktes mit dem des Konzerts kombiniert.

(sr)
Mehr von RP ONLINE