Konzert in der Paterskirche Julian Dawson zurück in Kempen

Kempen · Seit Jahrzehnten ist der Brite Julian Dawson regelmäßig in Kempen zu Gast. Auch dieses Mal brachte der Singer-Songwriter neue und alte Songs sowie viele Geschichten mit.

 Zum Konzert „Julian Dawson & Friends“ begrüßte Dawson (links) den Kollegen Fontaine Burnett.

Zum Konzert „Julian Dawson & Friends“ begrüßte Dawson (links) den Kollegen Fontaine Burnett.

Foto: Friedhelm Reimann

Wie oft trat Julian Dawson bereits in Kempen auf? Der britische Singer-Songwriter schien es beim Konzert in der Paterskirche nicht so genau zu wissen. 1994 hätte er erstmals in der Thomas-Stadt ein Konzert gegeben, rief eine Stimme aus dem Kirchenraum. Im gleichen Jahr sei seine Tochter geboren worden, kommentierte der Brite gutgelaunt. Wie sehr die Kempener Fans den Mann mit den vielen Songs und der spontanen Ader lieben, bewies bereits der herzliche Willkommensapplaus für den Gast. Nach dem Solokonzert am Vortag im Rokokosaal stand der zweite Auftritt traditionell unter dem Motto „Julian Dawson & Friends“. Hierzu begrüßte Dawson den Kollegen Fontaine Burnett als „unglaublich fantastischen Musiker“ und Mitstreiter.