1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt von 22,8 auf 21,4 am 11. August 2021

Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt von 22,8 auf 21,4

Der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) zufolge ist die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner (Inzidenzwert) im Kreis Viersen von von 22,8 auf 21,4 gesunken.

Der Kreisverwaltung wurden am Mittwoch 21 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. Damit gelten aktuell 109 Personen im Kreisgebiet als infiziert; darunter 14 in Willich, neun in Kempen, acht in Tönisvorst und sieben in Grefrath. Es gelten laut Corona-Schutzverordnung weiter die Maßnahmen der Stufe 1. In den sechs Krankenhäusern im Kreis werden vier Menschen wegen Covid-19 stationär behandelt

(emy)