1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Inzidenzwert im Kreis Viersen klettert weiter nach oben

Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen klettert weiter nach oben

Die Inzidenzzahl im Kreis Viersen steigt weiter. Nachdem dem Gesundheitsamt des Kreises am Freitag 146 Neuinfektionen bekannt wurden, klettert die Zahl der neuen bestätigten Fällen in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner laut Statistik der Robert-Koch-Instituts auf 336,3.

Am Donnerstag lag der Inzidenzwert noch bei 313,2. In NRW liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 274,2. Aktuell gelten im Kreis Viersen 1438 Personen als infiziert, 140 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. 37 Personen werden in den Krankenhäusern behandelt, drei von ihnen auf den Intensivstationen. Eine Person muss beatmet werden. Das teilte der Kreis Viersen am Donnerstagnachmittag mit.

Aus dem Evangelischen Altenzentrum in Oedt wurde eine neue Infektion gemeldet, ebenso aus dem Lise-Meitner-Gymnasium in Willich und der Städtischen Gesamtschule in Kempen. Insgesamt infiziert sind in Willich 244 Personen, in Kempen 195, in Tönisvorst 137 und in Grefrath 102.

(ure)