1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Interview zur Aktion Frühjahrsputz 2020 in Kempen

Interview zur Aktion Frühjahrsputz : „Es ist ein gutes Gefühl, wenn alles wieder sauber ist“

Warum machen Sie Jahr für Jahr beim Frühjahrsputz mit?

Thomas Dittmann Wenn man in einer schönen Umgebung wohnen will, muss man seinen Teil zum Erhalt der Umwelt beitragen. Der Frühjahrsputz ist eine Möglichkeit dazu. Es ist ein gutes Gefühl, wenn alles sauber ist. Daher mache ich immer wieder mit.

Wie war der Frühjahrsputz-Tag?

Dittmann Wir haben wieder sehr viel Müll gesammelt. Angefangen von Autoreifen und Sperrmüll über ein Aquarium bis hin zum klassischen Verpackungsmüll. Die weggeworfenen, mit Hundekot gefüllten Beutel haben mich persönlich am meisten aufgeregt. Es waren wirklich große Mengen, die wir gefunden haben. Insgesamt füllten wir zehn Müllsäcke mit dem, was andere Menschen achtlos in der Natur entsorgt haben.

Gibt es einen Wunsch für den nächsten Frühjahrsputz?

Dittmann Ja. Das betrifft das Erbsensuppenessen, das normalerweise auf dem Buttermarkt stattfindet, wenn nicht gerade der Corona-Virus umgeht. Keiner fährt dafür extra mit dem Auto von Tönisberg nach Kempen. Es wäre toll, wenn wir etwas in Tönisberg machen könnten. Und wenn es nur ein gemeinsamer Kaffee im Anschluss an die Aktion wäre. Das Vereinsheim vom Familiengarten bietet sich dafür an. Der Verein gibt immer auf eigene Kosten eine Getränkerunde aus.