Interessengemeinschaft Ellenstraße in Kempen organisiert Straßenfest

Kempen : Ellenstraße: Straßenfest mit Live-Musik und Kochshow

Die Interessengemeinschaft der Altstadtstraße in Kempen trotzt der Baustelle mit eigenen Aktionen.

„Hier ist noch Leben drin“, lautet die Devise der Geschäftsleute und Anwohner der Ellenstraße in der Kempener Altstadt. Seit Monaten fühlen sie sich von dem Rest der Altstadt ziemlich abgehängt. Ein Baukran für den Neubau auf dem Gelände des früheren Spielwarengeschäftes Stein (Ellenstraße 40) musste aus Platzgründen mitten auf der Straße platziert werden. Übrig blieb ein schmaler Durchgang. Beim Halbfastenmarkt blieb der untere Teil der Ellenstraße außen vor. Auch beim jüngsten Altstadtfest fanden nicht alle Besucher den Weg dorthin.

Die Anwohner und Geschäftsleute, die in einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen sind, beklagen zwar die missliche Lage. Unter ihnen sind aber sehr kreative Mitglieder, die sich ihre eigenen Gedanken gemacht haben, wie man die Kundschaft und Altstadtbesucher zur unteren Ellenstraße ziehen kann. Bereits im April gab es daher eine erste Veranstaltung. Für den morgigen Donnerstag, 9. Mai, lädt die Gemeinschaft in der Zeit von 18 bis 21 Uhr zum zweiten Straßenfest mit Livemusik, einladenden Cafés und einer Kochshow auf die Ellenstraße ein. Mit Musik, Speisen und jeder Menge Spaß wollen die Organisatoren wieder Leben in die Ellenstraße bringen und zeigen: „Wir sind trotz der Baustelle weiterhin da, vergesst uns nicht.“ Auch für Donnerstag, 13. Juni, plant die Interessengemeinschaft wieder ein solches Straßenfest.

Morgen ist auch die A-cappella Band „Die Zottels“ aus Grefrath zu Gast. Unter anderem präsentieren die vier Männer die Klassiker: „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Aber bitte mit Sahne“. Außerdem findet eine Kochshow vor dem Laden „electra Jarren“ statt. Die Cafés und Restaurants an der Ellenstraße sind während des ganzen Straßenfestes geöffnet und sorgen unter anderem mit Wein und Quiches für eine besondere Atmosphäre. Auch die Mitglieder des Kempener Kunstzentrums, das in der Von-­Broich-Passage ihr Domizil hat, präsentieren ihre Werke. Das Programm ist insgesamt abwechslungsreich gestaltet, denn für den Termin am 13. Juni ist eine Modenshow geplant.

Das morgigen Straßenfest fällt außerdem auf den Donnerstag nach dem Feierabendmarkt, der am heutigen Mittwoch ab 17 Uhr wieder auf dem Buttermarkt stattfindet. Das bedeutet, dass diejenigen, die heute Abend in Stimmung gekommen sind, morgen auf der Ellenstraße gleich weiter feiern können.

Vor allem die Geschäftsleute hoffen, dass sich die Situation bald wieder entspannt, wenn der Baukran für den Hausbau an der Ellenstraße 40 wieder abgebaut ist. Das soll in einigen Wochen der Fall sein. Dann wäre die untere Ellenstraße nicht mehr von der übrigen Altstadt abgehängt wie derzeit.

Mehr von RP ONLINE