1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

In Grefrath hielten die St. Matthias Schützenbruderschaft ihre Generalversammlung

Generalversammlung der St. Matthias Schützenbruderschaft in Grefrath : Vogelschuss findet im Oktober statt

Eine Vielzahl von Ehrungen stand bei der Generalversammlung der St. Matthias Schützenbruderschaft Schlibeck 1872 mit im Mittelpunkt.

Für die 25-jährige Mitgliedschaft wurden Andreas Czastrau, Peter Siepen, Horst Thrams und Achim Stevens geehrt. Auf 40 Jahre blicken Ludwig Funken, Gerd Hausmanns, Heinz Bauten, Paul Douteil, Heinz-Josef Quinders und Toni Hübecker. Ein halbes Jahrhundert sind Richard Dohmes, Josef Bons, Heinz Bröckels, Eduard Kothes und Hubert Breiden dabei. Ein besonderer Dank ging von Brudermeister Helmut Quinders an die „Kapellenfrauen“. Irmgard Wolf, Sybille Optendrenk und Julie Küsters kümmern sich seit Jahren um die St. Matthias Kapelle. In punkto Wahl stellte sich der bisherige Schatzmeister Georg Schoenmackers nach 30 Jahren Einsatz nicht mehr zur Verfügung. Sein Amt übernimmt Tobias Herring. Gregor Optendrenk wurde zum Beisitzer gewählt.

Die Bruderschaft blickt in diesem Jahr auf viele Ereignisse voraus. Dazu gehören die Schützenfeste in Mülhausen, Hinsbeck-Glabbach, Vinkrath und Hagenbroich, aber auch der Vogelschuss in Oedt und das 100-jährige Bestehen des Trommlercorps Einigkeit Vinkrath. Der Höhepunkt bei der Bruderschaft ist aber der Jubiläumvogelschuss am 2. Oktober auf der Reitanlage des Reitvereins Graf Holk. Dabei wird das Königshaus für das anstehende Jubiläumschützenfest anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Bruderschaft ermittelt.

(tre)