1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Impftermine jetzt auch für Jahrgänge 1948 und 1949

Corona-Schutzimpfung im Kreis Viersen : Impftermine jetzt auch für Jahrgänge 1948 und 1949

Wer 1948 oder 1949 geboren wurde, kann ab Mittwoch, 21. April, einen Termin für eine Corona-Schutzimpfung vereinbaren. Auch für den Lebenspartner kann ein Termin vereinbart werden, teilt der Kreis Viersen mit.

Menschen der Geburtsjahrgänge 1948 und 1949 können sich ab Mittwoch, 21. April, 8 Uhr, für einen Impftermin anmelden. Das teilte der Kreis Viersen am Montag nach einer entsprechenden Mitteilung des Landes NRW mit.

Wie der Kreis weiter ausführte, können die in den Jahren 1948 und 1949 Geborenen die Impftermine nur über die Buchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KV) vereinbaren. Möglich ist das telefonisch unter der zentralen Rufnummer 116 117, unter der zusätzlichen Rufnummer 0800 116 117 01 sowie online unter www.116117.de.

Bei der Gelegenheit können auch Impftermine für Lebenspartner vereinbart werden, unabhängig davon, wie alt der Lebenspartner ist. Der Kreis Viersen habe keinen Einfluss auf eine Terminbuchung, teilte der Kreis weiter mit. Bürger werden gebeten, sich bei Problemen mit dem Buchungssystem an die KV zu wenden.

Bei den Impfungen kommen je nach Verfügbarkeit die Impfstoffe von Biontech und Moderna zum Einsatz. Der Kreis verschickt in Kürze auch Schreiben an die 6336 impfberechtigen Personen dieser Altersgruppe, um sie zu einer Impfung einzuladen – für die Impfanmeldung notwendig ist das Schreiben aber nicht.

Das Gesundheitsministerium weist darauf hin, dass nach wie vor Termine für die Geburtsjahrgänge 1941 bis 1947 sowie für Personen ab 80 Jahren zur Verfügung stehen. Zudem sollen bald weitere Jahrgänge freigeschaltet werden.

(biro)