1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Im Kreis Viersen sind 15 Personen nach Corona-Infektion wieder gesund

Corona - neue Zahlen : Im Kreis sind 15 Personen wieder gesund

Im Kreis Viersen gelten seit Dienstagmorgen 15 Personen als inzwischen genesen. Bei 174 Bürgern wurde das Coronavirus nachgewiesen. Die meisten Infizierten gibt es nach wie vor in Willich mit jetzt 34 Bürgern.

In Kempen und Tönisvorst sind jeweils 21 Personen und in Grefrath 14 Personen erkrankt. Nach Angaben des Kreises fließen nach und nach die Testergebnisse aus dem mobilen Corona-Untersuchungszentrum in die Statistik ein. Diese Fälle würden aber nicht gesondert erfasst. Das mobile Diagnosezentrum, das Kreis Viersen und Kassenärztliche Vereinigung gemeinsam organisiert haben, ist auch in den kommenden Tagen unterwegs. Am Mittwoch, 25. März, steht es in Lobberich auf dem Parkplatz an der Werner-Jaeger-Halle (An den Sportplätzen 2), am Donnerstag, 26. März, in Willich auf dem Schützenplatz an der Bahnstraße und am Freitag, 27. März, wieder in Kempen auf dem Parkplatz an der Schorndorfer Straße. Tests sind dort jeweils in der Zeit von 13 bis 16 Uhr möglich. Nähere Informationen gibt es unter www.kreis-viersen.de.

(rei)