1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Stadt Kempen: Im Kendeldorf wird mal richtig sauber gemacht

Stadt Kempen : Im Kendeldorf wird mal richtig sauber gemacht

St. Huberter melden sich zum Frühjahrsputz an. Auch die "Putzteufel" sind dabei. Bald ist Anmeldeschluss.

Karin und Manfred Schenk wohnen an der Orbroicher Straße. Die beiden St. Huberter möchten mithelfen, dass es im Kendeldorf wieder etwas sauberer wird. Deshalb hat sich das Ehepaar jetzt zur Aktion "Frühjahrsputz" angemeldet. Kempens größte Umwelt-Initiative startet wieder am Samstag, 9. März, in allen Stadtteilen. Neben Karin und Manfred Schenk ist auch die Straßengemeinschaft Am Kendel in St. Hubert mit von der Partie.

Barbara Lehmann meldete gestern sechs bis sieben freiwillige Helfer an. Mit fünf Erwachsenen und drei Kinder sind die "Putzteufel" aus dem Kempener Süden beim "Frühjahrsputz" dabei. Sie wollen den Kempener Außenring zwischen St.-Töniser- und Vorster Straße säubern. Da werfen bekanntlich viele Autofahrer allen möglichen Müll während der Fahrt aus dem Fahrzeug.

Wie in den vergangenen 14 Jahren wollen auch am 9. März wieder viele Kempener dafür sorgen, dass es in der Thomasstadt und seinen Ortsteilen wieder etwas sauberer wird. Die "Frühjahrsputzer" wissen, dass sie vielfach den Dreck weg machen, den andere Zeitgenossen achtlos in Parks, auf Spielplätzen, an Straßen oder in der freien Natur hinterlassen haben. Über diese Schmutzfinken haben die Teilnehmer an der Gemeinschaftsaktion von Stadt Kempen, Firma Schönmackers Umweltdienste und Rheinischer Post ihre spezielle Meinung. Nichtsdestotrotz wollen sie dazu beitragen, dass es in ihrer Heimatstadt zumindest vorübergehend wieder etwas sauberer ist.

  • Monika von Söhnen, Antje Broer, Stephanie
    Politik in Grefrath : Grüne werben um Frauen in der Politik
  • Am Mittwoch wurden im Kreis Viersen
    Corona im Kreis Viersen : Der Inzidenzwert steigt auf 44,9
  • Take Two werden bei der Kempener
    Kempener Bandnacht : Live-Auftritte von sechs Bands in sechs Kneipen

Wer sich an Kempens größter Umwelt-Initiative beteiligen möchte, der muss sich beeilen. Der Anmeldungsschluss für den "Frühjahrsputz" ist nämlich schon am kommenden Freitag, 22. Februar. Wer mitmachen will, nutzt am besten das von der Stadt mit einem Brief an Vereine, Verbände, Straßengemeinschaften oder Schulen verschickte Formulare. Oder er oder sie schreibt eine formlose Anmeldung. Wichtig: Die Teilnehmer müssen Namen ihrer Gruppe, Ansprechpartner mit Anschrift und Telefonnummer, Teilnehmerzahl und gewünschtes Einsatzgebiet bei der Anmeldung angeben. Die Anmeldung erfolgt an die Redaktion der Rheinischen Post in Kempen (Engerstraße 20, 47906 Kempen, Fax 02152 2064-25, E-Mail: redaktion. kempen@rheinische-post.de).

Alle, die sich angemeldet haben, werden dann noch einmal von der Stadt kontaktiert. Sie erhalten Müllsäcke und ein Info-Blatt. Auf dem steht auch, wo der gesammelte Müll am Aktionstag bis 14 Uhr zur Abfuhr durch die Firma Schönmackers deponiert werden soll.

(RP/rl)