Grefrath Hund stirbt bei Verkehrsunfall

Grefrath · Bei einem Zusammenstoß zweier Autos am Donnerstagabend wurde nur ein Mensch leicht verletzt – ein Hund kam allerdings zu Tode.

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos am Donnerstagabend wurde nur ein Mensch leicht verletzt — ein Hund kam allerdings zu Tode.

Um 19.46 Uhr am Donnerstagabend waren auf der Kreuzung Wankumer Landstraße/Hinsbecker Straße zwei Pkw kollidiert. Eine 87-jährige BMW-Fahrerin aus Moers fuhr auf der Hinsbecker Strasse (K30) aus Grefrath in Richtung Hinsbeck.

87-Jährige hatte zunächst am Stoppschild gehalten

An der Kreuzung zur übergeordneten Wankumer Landstrasse (L39) hielt sie ihr Fahrzeug zunächst an der Haltelinie beim Stoppschild an.

Als sie dann in den Kreuzungsbereich einfuhr, übersah sie den aus ihrer Sicht von links kommenden Peugeot eines 57-jährigen Kerkeners, der auf der Wankumer Landstrasse aus Süchteln in Richtung Wankum unterwegs war.

Kerkener verletzt sich leicht

Im Kreuzungsbereich stießen beide Autos zusammen und wurden so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Fahrer des Peugeot trug bei dem Unfall leichte Verletzungen davon. Nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus konnte er wieder entlassen werden.

Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Allerdings wurde der Hund der 87-jährigen Moerserin, der im BMW mitfuhr, bei dem Unfall getötet. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L39 in beiden Richtungen gesperrt werden.

(ots)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort