1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kempen: Holz ist immer eine spannende Sache

Kempen : Holz ist immer eine spannende Sache

ST.HUBERT (tone) Karl-Heinz Braun kommt aus dem Händeschütteln nicht mehr raus, jeder Gast möchte dem 57-jährigen Tischlermeister zum Betriebsjubiläum persönlich gratulieren. Seit 75 Jahren hat das Tischlerhandwerk in St. Hubert am Speefeld Familientradition, was Karl-Heinz Braun zusammen mit seiner Frau Kathi, Juniorchef Gregor Braun (29) und rund 80 geladenen Gästen feierte. Vertreter von der Handwerkskammer, örtlichen Vereinen, Werbe- und Bürgerring, dem Roten Kreuz und anderen handwerklichen Betrieben würdigten diese Erfolgsgeschichte mit Worten, Blumen und Präsenten. „Hauptsache, wir haben eine gute Zeit heute zusammen“, brachte es Karl-Heinz Braun bei Gulaschsuppe und einem kalten Getränk auf den Punkt.

Im Mittelpunkt steht der Sohn des Firmengründers August Braun eigentlich nicht gerne, lieber beschäftigt er sich mit der Anfertigung, Reparatur und Aufarbeitung von Möbelstücken. „Holz ist ein immer wieder neues, spannendes Material“, schwärmt Junior Gregor, der seinen Meisterbrief ebenso wie der Vater in Düsseldorf machte.

Er wird in Zukunft das Unternehmen weiterführen, das sein Großvater am ersten April 1933 gründete. Dabei gibt er sich durchaus selbstbewusst und ist sich ganz sicher, dass hier am Speefeld auch weiterhin Hobel und Späne fallen. Eines ist gewiss: 75 Jahre sind eine lange, stolze Zeit.

(RP)