„Holiday on Ice“ Eiskunstlauf auf allerhöchstem Niveau

Grefrath · „Holiday on Ice“ gibt es seit 75 Jahren. Stars der neuen Tournee sind die Paarlauf-Olymiasieger. Die Weltpremiere ist wieder in Grefrath.

 Die neue Show von „Holiday on Ice“ bietet wieder eine Mischung aus Athletik und perfektem Eislauf.

Die neue Show von „Holiday on Ice“ bietet wieder eine Mischung aus Athletik und perfektem Eislauf.

Foto: Holiday on Ice

75 Jahre alt wird „Holiday on Ice“, die Weltpremiere der neuen Show findet am Donnerstag, 29. November, im Grefrather EisSport&­EventPark statt. Die Besucher können sich einmal mehr auf mitreißende Unterhaltung und spektakulären Eiskunstlauf freuen. Stargäste sind in diesem Jahr die Paarlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot.

In Grefrath gastiert „Holiday on Ice“ seit 1976. „Wir sind äußerst stolz auf unsere hervorragende Zusammenarbeit und die Tatsache, dass die Show wieder zurück nach Grefrath kommt, um das niederrheinische Publikum zu begeistern, was keine Selbstverständlichkeit ist“, sagt Veranstaltungsleiter Jan Lankes, der sich auf das 43. Gastspiel freut.

Als im Winter 1943 die erste Aufführung in einem Hotel in Toledo, Ohio, stattfand, ahnte noch niemand, zu welchem Publikumsmagneten sich „Holiday on Ice“ entwickeln würde. Die Shows etablierten sich rasant in den Vereinigten Staaten und wurden ab 1947 auch in Zentral- und Südamerika sowie ab 1950 in Europa aufgeführt.

Die Premiere der Eisrevue in Deutschland war am 10. Dezember 1951 in Frankfurt. Als erste westliche Produktion sorgte „Holiday“ 1959 in Moskau acht Wochen lang für ein ausverkauftes Haus. Es folgte eine Tournee durch weitere osteuropäische Länder, Japan, Indonesien, Afrika und den Mittleren Osten. Das Herz der Show bilden auch in diesem Jahr wieder 40 internationale Profiläufer und Artisten, die in jede Aufführung ihre gesamte Leidenschaft stecken und die Zuschauer mit spektakulären Stunts und Performances begeistern. Stars sind die Olympiasieger Savchenko / Massot, die Anfang des Jahres in Südkorea mit ihrer emotionalen Kür weltweit die Fans berührten. Die beiden reihen sich ein in die Elite internationaler Größen wie Sonja Henie, Marika Kilius, Hans-Jürgen Bäumler, Katarina Witt, Tanja Szewczenko, Norbert Schramm und Robin Cousins, die allesamt schon bei „Holiday on Ice“ aufgetreten sind.

Einzelheiten über die neue Show werden Anfang Oktober bekannt gegeben. Geschäftsführer Peter O’Keeffe verrät aber bereits jetzt: „Wir werden zum ersten Mal mit 360-Grad-Hologramm-Effekten arbeiten.“ Für die neue Produktion konnten der Erfolgsproduzent Kim Gavin und Choreograf Robin Cousins als kreative Köpfe gewonnen werden. Cousins, der nach seinem Sieg bei den Olympischen Spielen 1980 selber für mehrere Saisons auf der Bühne stand, freut sich auf die neue Herausforderung: „Die Marke trägt ein Qualitätsversprechen in sich, sowohl für Künstler als auch für das Publikum.

Karten für das Gastspiel vom 29. November bis zum 2. Dezember gibt es zu Preisen zwischen 24,90 und 67,90 an den bekannten Vorverkaufsstellen und im EisSport&­EventPark. Kinder bis zu 15 Jahren bekommen Tickets für einen Festpreis von 14,90 Euro, Senioren ab 65 Jahren bekommen eine Ermäßigung von 20 Prozent.