Kreis Viersen: Hilfe bei der betrieblichen Integration

Kreis Viersen: Hilfe bei der betrieblichen Integration

Die Willkommenslotsen und "Starthelfende Ausbildungsmanagement Migration und Flüchtlinge" der Ausbildungs-GmbH der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein bieten für Unternehmen, die Flüchtlinge in ihrem Betrieb integrieren möchten oder bereits Migranten beschäftigen, am Donnerstag, 10. August, zwischen 13.30 und 15 Uhr eine Hotline an. Der thematische Schwerpunkt lautet: "Unterstützungsmöglichkeiten während der Ausbildung". "Wir wollen interessierte Unternehmen vor allem auf die zahlreichen Fördermöglichkeiten hinweisen", sagt die IHK-Willkommenslotsin Silke Fuchs.

Welche sprachlichen Förderungen und finanzielle Unterstützung gibt es? Wie sieht es mit sozialpädagogischer und individueller Betreuung während der Ausbildung aus? Gemeinsam mit ihrem Kollegen Lawin Osman versucht die Beraterin, Antworten auf möglichst alle Fragen zu geben und den Kontakt zu Förderträgern herzustellen. Fuchs: "Falls im Rahmen der Hotline nicht alle Fragen beantwortet werden können, vereinbaren wir mit den Unternehmen auch gerne einen Anschlusstermin." Lawin Osman ist unter der Rufnummer 02151/635-369 erreichbar.

(RP)