1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Heinz Panzer, Heimatverein Oedt, starb mit 83 Jahren

Nachruf : Heimatverein Oedt trauert um Heinz Panzer

Der stellvertretende Vorsitzende starb im Alter von 83 Jahren. Er hat zahlreiche Spuren hinterlassen.

Heinz Panzer, stellvertretender Vorsitzender des Oedter Heimatvereins, ist im Alter von 83 Jahren nach langer Krankheit gestorben. Es hat in seinem Geburtsort Oedt zahlreiche Spuren hinterlassen. Erst im vergangenen Jahr erhielt er den renommierten Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland für seine nachhaltigen Verdienste und seinen unermüdlichen Einsatz auf vielen Feldern der Heimatkunde, für Natur und Kultur. Besonders am Herzen lag ihm stets die Burg Uda. Es ist nicht zuletzt Panzers Verdienst, dass die alten Gemäuer vor Jahren von Grund auf saniert wurden und heute wieder in frischem Glanz erstrahlen. Die Burg Uda ist das Oedter Aushängeschild, zur Besichtigung kommen Gäste von nah und fern.

Seit mehr als 50 Jahren war Heinz Panzer Mitglied des Heimatvereins, von 2001 bis 2014 führte er ihn als Vorsitzender und leistete danach auch als stellvertretender Vorsitzender wertvolle Arbeit. Den Posten des Vorsitzenden hatte er aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter bekleidet. Stellvertreter war er bereits von 1980 bis 2000.

  • Am Gäsenlieselbrunnen erfuhren die Kinder, was
    Abschluß der Kiga-Zeit : Oedter Kinder erkunden ihr Dorf
  • Tennis : Oedt sorgt für Überraschung
  • Oedt : Indianer, Piloten und ägyptische Oedter

Heinz Panzer wuchs in Oedt auf, besuchte die Volksschule und machte am Gymnasium Thomaeum in Kempen die Mittlere Reife. Nach der Lehre und Meisterprüfung übernahm er die elterliche Gärtnerei, musste seinen Beruf aber aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. 1974 wurde er Leiter des Baubetriebshofs der Stadt Tönisvorst und blieb es 26 Jahre lang. Zudem war er Sachverständiger für Baum-Gutachten.

Von 1970 bis 1996 war Heinz Panzer für die CDU Mitglied des Grefrather Gemeinderats. Er war 1964 Mitgründer der Jungen Union in Oedt und bis 1970 war er deren Vorsitzender.

Der Heimatverein Oedt ist Heinz Panzer zu großem Dank verpflichtet, er hat deutliche Spuren hinterlassen. In einem Nachruf auf den Verstorbenen heißt es: „Er fehlt uns sehr, wir werden ihn stets in dankbarer Erinnerung behalten.“

(hd)