Stadt Kempen: Hannelore Elsner spricht Texte von Bettina von Arnim

Stadt Kempen: Hannelore Elsner spricht Texte von Bettina von Arnim

Bei seinem letzten Wort-Musik-Programm in Kempen porträtierte Sebastian Knauer gemeinsam mit der Schauspielerin Gudrun Landgrebe das nicht immer einfache Verhältnis zwischen Frédéric Chopin und George Sand. Am Samstag, 18. November, 19.30 Uhr in der Paterskirche, geht es um ein anderes "Paar", und die Harmonie schwingt schon im Titel mit: Das Programm "In einem Weltmeer von Harmonie" erinnert an die historische Begegnung der Dichterin Bettina von Arnim (1785-1859) mit dem Komponisten Ludwig van Beethoven.

Als Bettina, die Schwester des Dichters Clemens Brentano, im Mai 1810 in Wien weilt, lernt sie durch Vermittlung ihrer Schwägerin Antonie den Komponisten Beethoven kennen. Schon am 3. Juni verlässt sie die Stadt wieder; die wenigen Begegnungen mit Beethoven aber scheinen einen starken Eindruck bei ihr hinterlassen zu haben. Und auch Beethoven erinnert sich voller Wärme an bei der Zusammentreffen. Hannelore Elsner liest aus den Schriften und Briefen von Bettina von Arnim; Sebastian Knauer spielt die Beethoven-Sonaten c-moll op. 10 Nr. 1, d-moll op. 31 Nr. 2 ("Sturm) und cis-moll op. 27 Nr. 2 ("Mondschein").

(RP)