1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Grüne in Grefrath wollen Lenkungskreis für den Klimaschutz einrichten

Grefraths Weg zur Klimaneutralität : Konkrete Maßnahmen für den Klimaschutz

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Grefrath will kommunale Klimaschutzziele definieren und einen konkreten Handlungsplan für Grefrath erstellen. Schon 2019 hatte die Grefrather Politik den Klimanotstand ausgerufen.

Die Fraktion der Grünen im Grefrather Gemeinderat hat beantragt, kommunale Klimaschutzziele zu definieren und einen konkreten Handlungsplan für Grefrath zu erstellen. Das Thema soll im kommenden Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz und Mobilität beraten werden. Außerdem soll in diesem Zusammenhang ein „Lenkungskreis Klimaschutz“ eingerichtet werden.

Bereits im Oktober 2019 hatte die Grefrather Politik den Klimanotstand ausgerufen. Einigkeit herrschte darüber, dass es nicht nur bei Worten bleiben sollte, sondern auch konkrete Maßnahmen folgen sollten. „Ein wichtiger Schritt, um zu zeigen, dass die Gemeinde Grefrath den Klimaschutz als kommunale Aufgabe ernst nimmt, ist die Definition kommunaler Klimaschutzziele sowie ein politischer Beschluss zur Erreichung kommunaler Klimaneutralität“, heißt es in dem Antrag der Grünen. Auch der Kreis Viersen habe sich bezüglich seiner Klimastategie festlegt. Man wolle sich messbar machen und bis zum Jahr 2040 klimaneutral werden. Zahlreiche Maßnahmen seien formuliert worden, das Klimaschutzkonzept von 2020 wurde bis 2022 fortgeschrieben – immer im Blick, den Plan nach Bedarf anzupassen.

Der Handlungsplan solle auch Maßnahmen umfassen, deren Umsetzung die Gemeinde im Rahmen des Klimaschutzprozesses in Zusammenarbeit mit dem Kreis Viersen und den Städten und Gemeinden Viersen, Tönisvorst und Niederkrüchten, gegebenenfalls auch in Zusammenarbeit mit weiteren kreisangehörigen Kommunen auf der Grundlage entsprechender Vereinbarungen beabsichtigt.

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sieht es deshalb als sinnvoll an, zur Begleitung von künftig umzusetzenden Maßnahmen des Klimaschutzkonzeptes einen Lenkungskreis einzurichten. Mit einem Maßnahmenplan Klimaschutz werde damit ein Ansatzpunkt aus dem Maßnahmenkatalog des „Integrierten Klimaschutzkonzeptes für den Kreis Viersen, die Städte Tönisvorst und Viersen sowie die Gemeinden Grefrath und Niederkrüchten“ aus dem Jahr 2013 aufgegriffen.

(ure)