1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Grüne im Kreis Viersen nominieren Kempener Heesen als Direktkandidaten

Direktkandidat aus Kempen : Heesen soll für die Grünen in den Bundestag ziehen

Die Grünen im Kreis Viersen wählen am Samstag, 22. Mai, ihren Direktkandidaten für die Bundestagswahl am 26. September. Zur Wahl steht Rene Heesen aus Kempen.

Die Wahlberechtigten entscheiden in digitaler Form. Der Bundesverband der Grünen hatte schon im vergangenen Jahr für alle Landes-, Kreis- und Ortsverbände ein Abstimmungstool bereitgestellt, so dass die anstehenden Wahlen Corona konform umgesetzt werden können. Die gesetzlich vorgeschriebene, schriftliche Schlussabstimmung erfolgt per Briefwahl. Ausgezählt werden die Briefwahlstimmen am Montagabend, 7. Juni.

„Wir freuen uns darauf, mit Rene Heesen und dem aktuellen Rückenwind in den Wahlkampf zu starten“, sagt Kreisverbandssprecherin Maria Dittrich. Rene Hessen hat bereits seit letztem Jahr das Votum der Mitglieder des Kreisverbandes und hat mit dem aussichtsreichen Landeslistenplatz 30 eine gute Ausgangsposition für die Wahl im September gesichert.

Rene Heesen, der bereits seit vielen Jahren grüne Politik im Kreis Viersen und der Stadt Kempen aktiv gestaltet, sah und sieht es als seine Aufgabe an, kommunale Infrastrukturen zukunftsfest und nachhaltig auszubauen. So soll ermöglicht werden, dass sowohl die vielen kleinen und mittleren Unternehmen als auch die großen Konzerne zukunftsweisende Projekte verwirklichen können. „Neben der ökologischen brauchen wir aber auch eine gesellschaftliche Transformation der Wirtschaft. Ein gerechtes Steuersystem, eine geschlechter- und vielfaltsgerechte Novellierung der Kapitalgesellschaftsgesetzte sowie die Einführung ökologischer Gemeinwohlindikatoren für Unternehmen“, erklärte Rene Heesen.