Kempener Heiligenfiguren: Große Vorfreude auf die Rückkehr der Originale

Kempener Heiligenfiguren : Große Vorfreude auf die Rückkehr der Originale

Große Freude herrscht in Kempen über den unerwarteten Fund der vor mehr als 45 Jahren aus der Propsteikirche entwendeten Heiligenfiguren. Kunsthistoriker halten die spätgotischen Originale von hohem Wert, der in die Millionen Euro gehen könnte. Auch Kempens Bürgermeister Volker Rübo zeigte sich von der Entwicklung sehr erfreut. Die Altarbilder der Propsteikirche haben für den Katholiken Rübo auch persönlich eine besondere Faszination. "Sie sind wunderschön", sagte er gestern im Gespräch mit der Rheinischen Post.

Wie Propst Dr. Thomas Eicker freut sich auch Rübo auf die Rückkehr der wieder gefundenen Originale. Eicker meinte, dass dieses Ereignis groß gefeiert werden müsse. Vielleicht gibt es ja sogar eine Dankprozession. Und was wird aus den Nachbildungen, die derzeit den Kreuzaltar (im Bild die Darstellung der "Heiligen Sippe"- ) in der Pfarrkirche schmücken? Vielleicht werden sie in der Paterskirche ausgestellt. Bürgermeister Rübo, der auch Kempener Kulturdezernent ist, kann sich das durchaus vorstellen.

(rei)