Grefrather EG startet mit zwei Siegen ins neue Jahr

Eishockey-Landesliga: GEG startet mit zwei Siegen ins neue Jahr

In den beiden Heimspielen gegen die 1b-Teams aus Herne und Ratingen holte das Team sechs Punkte.

(JH) „Sechs Punkte sind Pflicht“, lautete die Vorgabe von Trainer Karel Lang vor den beiden ersten Spielen des Eishockey-Landesligisten Grefrather EG im neuen Jahr. Daran ließ seine Mannschaft keine Zweifel. Am Freitag bezwangen die Blau-Gelben die stark dezimierte 1b des Herner EV mit 11:3 (4:1, 5:1, 2:1). 48 Stunden später feierte das Team gegen die 1b der Ratinger Ice Alines einen 5:1 (2:0, 2:1, 1:0)-Erfolg. Damit bleibt die GEG im Kampf um einen Platz in der Aufstiegsrunde zur Regionalliga weiter im Rennen.

Gegen die „Außerirdischen“ aus Ratingen erwischten die Gastgeber einen Blitzstart. Bereits nach 39 Sekunden sorgte Andreas Bergmann für die Führung. Torjäger Robby Haazen erhöhte bis zur ersten Pause auf 2:0 (15.). Zu Beginn des zweiten Drittels verhinderte Torwart Nilges bei zwei sehr guten Torchancen der Gäste den Anschusstreffer. In der 29. Minute musste er sich dann bei einem Nachschuss doch geschlagen geben. Seine Vorderleute sorgten innerhalb von dreieinhalb Minuten durch Treffer von Patrick Büren und Marvin Pilz für die beruhigende 4:1-Pausenführung. Trotz zahlreicher Torchancen gelang den Hausherren in den letzten 20 Minuten nur noch der zweite Treffer von Haazen (41.).

Beim Start ins neue Eishockeyjahr hatten die Grefrather am Freitag die 1b des Herner EV mit 11:3 aus der Halle gefegt. Es hätte aber auch durchaus häufiger im Tor der Gäste einschlagen können. Denn Herne war nur mit zwei Torhütern vier Verteidigern und fünf Stürmern an den Niederrhein gereist. Nach dem ersten Drittel wechselte der Herner Coach seinen Torhüter. Die Treffer der Blau-Gelben erzielten Bergmann, Büren (je 3), Haazen (2), Lüdke, Schmetz und Robens.

Mehr von RP ONLINE