1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Grefrath: Zelt am Eisstadion eröffnet - Eislauf-Saison gestartet

Eislaufen : Eislauf unter dem Zeltdach jetzt möglich

Am 1. November folgt die Eröffnung des 400-Meter-Außenrings. Dann stehen 8000 Quadratmeter Eis zur Verfügung.

Die neue Eislaufsaison in Grefrath läuft seit einem guten Monat. Nachdem sich alle Kufenflitzer in den vergangenen Wochen ausgiebig in der Halle austoben konnten, steht seit Freitag auch die Fläche unter dem überdachten Außenzelt zur Verfügung. „Wir sind sehr froh, dass das Wetter besser mitspielt als im vergangenen Jahr und wir wie geplant das Außenzelt eröffnen können“, sagt Geschäftsführer Bernd Schoenmackers. All zu lange müssen sich die Eislauffans dann auch nicht mehr gedulden, bis auch das Herzstück des Grefrather EisSport & EventParks, der 400-Meter-Außenring, wieder unter Eis steht. Zu Allerheiligen am 1. November stehen den Besuchern wieder die gesamten 8000 Quadratmeter Kunsteis zur Verfügung.

Am Freitagabend stieg bereits die erste Eisdisco der Saison mit DJ Damnile Bröxkes. Das Erfolgsmotto „Heiße Beats und cooles Eis“ bleibt auch in dieser Saison bestehen. Der jahrelange Discopartner „Light and Sound 2000“ hat wieder ein umfangreiches Konzept auf die Beine gestellt, das erstmals bei der Disco am 6. Dezember präsentiert wird – wenn „Holiday on Ice“ seine Zelte in Grefrath wieder abgebaut hat. „Wir sind schon sehr gespannt, was unser Disco-Dienstleister wieder zaubert“, sagt Veranstaltungsleiter Jan Lankes. Wer nicht auf Party steht, das letzte Ferienwochenende aber gern auf dem Eis verbringen möchte, kann das am Samstag und Sonntag von 10 bis 18.30 Uhr machen. Mit der Eröffnung des Außenzelts gelten in der kommenden Woche folgende Öffnungszeiten: Am Montag ist für den öffentlichen Eislauf geschlossen, am Dienstag steht das Eis von 15 bis 19.30 Uhr zur Verfügung, am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 22 Uhr. Am Freitag, 1. November, stehen dann erstmals alle Flächen zur Verfügung, und zwar von 10 bis 18.30 Uhr.